Saison 16-17

Turniersieger beim Rasenturnier in Reusten!

 

Nachdem das Hallenturnier in Unterhausen mehr schlecht als recht endete, konnte man am vergangenen Wochenende in Reusten sogar den Siegerpokal holen! In Ober-/Unterhausen zeigten sich die Mädchen unserer neuen E-Jugend eingeschüchtert, die harte Abwehrarbeit der Gegner ließ keinen Raum für schönes Spiel und so verlor man leider Spiel für Spiel deutlich. Zurück im Training wurde besonders die Manndeckung und richtiges Freilaufen trainiert, und das machte sich 2 Wochen später beim Rasenturnier in Reusten bezahlt: Nach zwei deutlichen Siegen mit vielen schönen Toren gegen Böblingen/Sindelfingen und Nebringen/Reusten, tat man sich zwar schwerer gegen die starke Abwehr der Herrenberger, konnte aber auch hier einen Sieg einfahren. In der Rückrunde ließen die Kräfte etwas nach, eine Niederlage und ein hart erkämpftes Unentschieden ließen trotzdem noch den Turniersieg erhoffen, und so erkämpften sich die Mädchen mit einer klasse Abwehrarbeit den letzten Sieg, der zum Turniersieg führte. Glücksgeschrei und ein verdientes Siegeressen im Festzelt folgten. Herzlichen Glückwunsch!

Bild: Sarah Huber, Leni Jerosch, Jonna Ehmann, Mia Löhnert, Ivalu Eder, Rosa Reinisch, Leni Dürr, Ava Schelling, Toni Seidel, Zoe Ruoff, Lenia Nebe, Trainerinnen Anna Leppla und Dorothee Seidel
Bild: Sarah Huber, Leni Jerosch, Jonna Ehmann, Mia Löhnert, Ivalu Eder, Rosa Reinisch, Leni Dürr, Ava Schelling, Toni Seidel, Zoe Ruoff, Lenia Nebe, Trainerinnen Anna Leppla und Dorothee Seidel

Saison 15-16

Letzter Spieltag der weiblichen E-Jugend in Pfullingen (21.2.2016)

Zum letzen Spieltag der Saison reiste die weibliche E-Jugend der Sportvereinigung diesmal nach Metzingen. Das Programm für Mössingen 1 schien einfach, hatte man doch mit Metzingen einen sehr schwachen Gegner gegenüberstehen, der noch keinen Punkt geholt hatte. Und so spielten die Mädels souverän ihr Parteiball- und auch ihr Handballspiel und gewannen deutlich. Leider ließ bei den Koordinationsaufgaben die Konzentration etwas nach, so dass dieser Teilbereich verloren ging. Nun steht Mössingen 1 zu Saisonende auf dem 4. Platz, allerdings punktgleich, aber trotzdem hinter Pfullingen 1 und Herrenberg 1. Ein insgesamt zufriedenstellendes Ergebnis! Den ersten Platz erreichte O/Uhausen 1.

Unsere beiden jüngeren E-Jugend-Teams spielten diesmal im Kellerduell gegeneinander. Nach einem deutlichen Sieg für Mössingen 3 im Pateiballspiel, wurde beim Handball schön gespielt und fair gekämpft. Zählt man nur die Tore sah es wieder gut aus für die Dritte (7:10), doch werden in der E-Jugend die Tore mit der Anzahl der Torschützen multipliziert, und so gewann doch Mössingen 2 die Partie knapp mit 21:20. Entscheiden musste nun die Koordination: mit 72,0 zu 72,71 Punkten ging es knapp zur Sache. Glücklicher Sieger Mössingen 2, die an diesem Spieltag von Markus Gaugisch betreut wurden. Und so endet die Saison auf den Plätzen 5 und 6. Fazit: gut gekämpft, leider oft verloren, aber immer was dazugelernt.

30.01.16 4. Spieltag der 3 weiblichen E-Jugenden in Herrenberg. Am vergangenen Samstag reisten die drei weiblichen E-Jugendmannschaften (wieder ziemlich) ersatzgeschwächt nach Herrenberg zum 4. (vorletzten) Spieltag der Saison, der sich leider für alle 3 Mannschaften schwierig gestaltete und somit verloren ging. Die erste Mannschaft (älterer Jahrgang) tat sich recht schwer gegen die hart agierende Manndeckung der Herrenberger Ersten, beim Aufsetzerball fehlte es außerdem an Schnelligkeit und Abschlusssicherheit. Trotzdem machten die Mädels ihre Sache nicht schlecht, beim Handball und bei der Koordination fehlte es eher am nötigen Quäntchen Glück. Jetzt kommt es auf den letzten Spieltag an, ob man den 3. Tabellenplatz halten kann. Unsere 2. und 3. Mannschaft hatte ebenso ziemliche Schwierigkeiten gegen Herrenbergs bzw. Pfullingens zweite Mannschaften. Auch hier spielten die körperlich überlegenen Gegner eine harte und konsequente Manndeckung, die kaum einen Mössinger Angriff zuließ, so mussten sich unsere Mädels vermehrt auf sicheres Fangen und Zupassen konzentrieren, an Torwürfe war fast nicht zu denken. Macht aber nichts, das kommt schon noch, wenn wir dran bleiben und fleißig weitertrainieren!

05.12.15/ 3. Spieltag der 3 weiblichen E-Jugenden in Großengstingen

Ziemlich ersatzgeschwächt mussten die 3 weiblichen E-Jugend-Mannschaften am vergangenen Samstag nach Großengstingen reisen, um sich dort eine Niederlage nach der anderen einzufangen. Was so dramatisch klingt war aber gar nicht so, denn, dass man mit dem Gegner von Mössingen 1+2, nämlich Ober-/Unterhausen 1+2, zwei ziemlich starke und körperlich überlegene Mannschaften gegenüberstehen hat, war vorher längst klar. Trotz des Ausfalls vieler Mitspielerinnen kämpften die übrig gebliebenen Mädels aber tapfer und sogar kurze Zeit in Unterzahl, bis die Gegner aus Fairnessgründen ebenfalls eine Mitspielerin aus dem Rennen nahmen. Trostpflaster für Mössingen 1+2 bleibt die gewonnene Koordination, so dass für beide Mannschaften der Spieltag mit nur 4:2 Punkten verloren ging. Genauso schwer tat sich unser junges Team Mössingen 3, die gegen die schnell spielende Heimmanschaft ebenfalls nichts ausrichten konnte. Dass die Koodination ganz knapp verloren ging, war dann sogar fast egal, schwerer zu verschmerzen war vielmehr der ausgegangene Waffelteig beim ansonsten gut organisierten Heimspieltag des TV Großengstingens. Hoch anzurechnen ist den kleinen Kämpferinnen, dass sie trotzdem bei Stimmung geblieben sind und alles gegeben haben. So kamen immerhin auch viele Spielerinnen zu ihren ersten Torerfolgen, die sich bisher noch nicht in der Verantwortung des Torewerfens gesehen hatten. Wieder was dazugelernt!

22.11.15 2. Spieltag der weiblichen E-Jugend in Unterhausen

 

Am schneebedeckten Sonntag fuhren die 3 weiblichen E-Jugenden der Spvgg Mössingen zu ihrem 2. Spieltag nach Lichtenstein-Unterhausen zum handballerischen Kräftemessen.

Die erste Mannschaft (älterer Jahrgang) erwischte einen guten Start gegen die ebenfalls aus älterem Jahrgang bestehenden Pfullinger Mädchen. So schnell konnte man gar nicht gucken wie die Punkte beim Turmball fielen, auch beim Handball ließen die Mössinger nichts anbrennen und und setzten die Vorgaben der Trainerinnen Anna Leppla und Dorothee Seidel bestens um. Einziger Wermutstropfen die Koordination, die mit 0,7 Punkten Differenz verloren ging.

Kein Land sah hingegen die 2. Mannschaft, aus hauptsächlich jüngerem Jahrgang, die gegen Pfullingens 2. Mannschaft antreten musste. Die Trainerinnen sind trotzdem stolz auf ihre Mädels, die großartig gekämpft haben.  Die Fortschritte sind auf jeden Fall unverkennbar und jede Einzelne hat wieder einiges dazugelernt. Das wird noch!

Die 3. Mössinger Mannschaft, ebenfalls hauptsächlich jüngeren Jahrgangs schloss den Spieltag mit einer 4:2 Niederlage ab. Die Gegner aus Ober-/Unterhausen spielten schneller und waren im Torabschluss sicher, da konnte auch Mila mit bemerkenswerten Paraden im Tor nicht dagegenhalten, doch auch auf Mössinger Seite waren schöne Zuspiele und gute Abwehrarbeit zu sehen, leider klappte der Torwurf nicht immer so wie er sein sollte. Aber auch hier nichts, was man nicht noch lernen könnte, wir bleiben dran!

11.10.15 Heimspieltag der weiblichen E-Jugend in der Steinlachhalle

 

Mit einem Heimspieltag ging für die 3 Mannschaften der weiblichen E-Jugend am Sonntag die Spielrunde los. Da gleich 2 Staffeln abwechselnd spielten, versammelten sich in der Steinlachhalle insgesamt 12 Mannschaften – ein Gewusel aus über 100 Kindern.

Gespielt wurde, wie gehabt, in 3 Spielformen: Koordination, das sind 4 verschiedene Übungen, die von Spieltag zu Spieltag wechseln, Aufsetzerball oder Turmball und natürlich Handball, auf’s kleine Feld. Dabei spielt jede Mannschaft jeweils nur gegen einen Gegner, so dass am Ende der Runde jeder gegen jeden angetreten ist und es einen möglichst hohen Tabellenplatz zu erreichen gilt. Gut dabei ist dieses Jahr unsere erste Mannschaft, die ihren Spieltag gleich mit einem 6:0-Sieg gegen Nebringen-Reusten abschloss (2 Punkte für jede gewonnene Spielform). Schwerer taten sich dagegen unsere 2. und 3. Mannschaft, die aus älterem und jüngerem Jahrgang bestehen. Beim Handball und Aufsetzerball fehlte ihnen noch das nötige Durchsetzungsvermögen, doch zeigten auch sie schon gute Ansätze.

Besonders gefreut hat den Trainerinnen Anna Leppla und Dorothee Seidel, dass alle Mannschaften in den Koordinationsaufgaben gegen ihre Gegner punkten konnten, wo zum Rundenbeginn auch der Schwerpunkt im Training liegt. Trotzdem ging der Spieltag für Mössingen 2 gegen Großengstingen und für Mössingen 3 gegen Herrenberg 2 leider verloren, aber wir sind auf dem richtigen Weg.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die zahlreichen Helfer aus dem Verein und der Elternschaft, ohne die wir so einen Spieltag nicht stemmen könnten!

Sommerturnier in Reusten

Nach dem Jahrgangswechsel war das Rasenturnier in Reusten der erste öffentliche Antritt der weiblichen E-Jugend. Mit 2 Mannschaften ging Mössingen bei herrlichstem Sommerwetter an den Start. Gegen die eingespielten Gegner aus Konstanz, Pfullingen und Haslach konnten die Mädels leider nicht viel ausrichten, lediglich im Spiel gegen Nebringen-Reusten und natürlich im Spiel gegeneinander konnte ein Sieg eingefahren werden. Und so schloss man das Turnier mit dem 4. und 6. Platz ab. Trotzdem konnten die jungen Handballerinnen zeigen, was sie gelernt hatten, Manndeckung, saubere Zuspiele und schöne Tore, auch vom jüngeren Jahrgang waren zu sehen. Unter dem Strich ein gelungenes Turnier, das viel Spaß gemacht hat und die E-Jugend-Jahrgänge 2005 und 2006 einander nähergebracht hat.

Mössingen 1: Sina Hügler, Sophie Wagner, Ava Schelling, Mia Löhnert, Mila Reinisch, Sonja Wizemann, Laura Schurr, Lenia Nebe. Mössingen 2: Leni Jerosch, Jelena Mandic, Antonia Tröndle, Jonna Ehmann, Alessia Amoruso, Elena DiLucia, Laura Geiger, Trainerin Dorothee Seidel.


Bilder sind in der Bildergalerie zu finden.

Saison 14-15

Saisonabschluss der E-Jugenden

Über 40 Kinder und ihre Trainer trafen sich am vergangenen Sonntag zum Abschlusstraining der E-Jugenden. Es war ein echtes Trainingslager, das für viele der Kinder auch bereits ein Stück weit den Übergang in die D-Jugend erahnen ließ: Denn am Ende wurde tatsächlich in fünf Teams auf das gesamte große Spielfeld Handball gespielt, im „echten“ Handballspiel. Vorausgegangen waren zwei Trainingseinheiten, eine zum Thema „1:1“, eine zum Thema „Verbesserung Sprungwurf“. Die Kinder lernten individualtaktische Strategien kennen, sie erarbeiteten sich technische Grundlagen und hatten vor allem jede Menge Spaß. Am Ende konnten die Trainer(innen) den Kindern ein großes Kompliment zollen: Sechs Stunden am Stück wurde mit viel Engagement und mit hoher Konzentration gearbeitet, und das alles bei ausgelassener und fröhlicher Stimmung. Der HIM bedankt sich vor allem auch bei Tina Villgrattner und Sandro Verworn, die nach dieser Runde nicht mehr in der E-Jugend tätig sein werden, Sandro bleibt uns in anderen Jugendteams erhalten, Tina wird sich auf das Abitur konzentrieren, viel Erfolg dabei!

17./18.1.15  Spieltage in Großengstingen und Rottenburg

Am Samstag, den 17. Januar ging es für die erste und zweite Mannschaft der weiblichen E – Jugend auf die Alb nach Großengstingen.

Mössingen 1 – Großengstingen (4:2)

Mannschaft 1 hatte den Heimverein Großengstingen als Gegner. Mit Handball ging es los. Mit einer starken Abwehr und einem schnellen Angriff konnten die Mädels viele Ballgewinne machen und dann auch viele schöne Tore. Die Gegnerinnen taten sich sehr schwer mit unsere Abwehr. Am Ende des Spiels stand es 24:8 für uns und damit hatte wir schon 2 Punkte gesammelt. Bei der Koordination waren die Gegnerinnen leider besser und somit mussten wir hier 2 Punkte liegen lassen. Doch dann beim Turmball wollten die Mädels nochmal ihr Können zeigen und die 2 Punkte mitnehmen. Auch hier war wieder ein schneller Angriff zu sehen, doch die Abwehr stand nicht mehr so perfekt wie beim Handball, dennoch gewannen wir deutlich mit 31:10 und gingen insgesamt mit 4.2 Punkten als glückliche Sieger aus der Halle. Die Trainerin Tina Villgrattner ist sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Mannschaft!

Metzingen – Mössingen 2 (6:0)

Die 2. Mannschaft war mit der Trainerin Dorothee Seidel am Start. Sie spielte gegen die TuS Metzingen. Die Metzinger Mädels spielten beim Handball sehr stark, wo wir uns erst noch zueinander finden mussten. Das gute Miteinanderspielen der Metzinger konnten wir leider nicht so gut umsetzten, das Bälle fangen funktionierte auch nicht gut. Viel besser sah das dann beim Turmball aus, dort konnten die Mössingerinnen anfangs gut mitspielen und auch vorne einige Punkte erzielen. Zu einem Sieg hat es dennoch nicht gereicht. Koordination ist 88:91 ausgegangen.

Mössingen 3 – Neuhengstett (6:0)

Nach einer deutlich Niederlage, einer knappen Niederlage und einem knappen Sieg gab es am 4. und letzten Spieltag einen deutlichen Sieg für unsere 3. Mössinger Mannschaft, die am Sonntag, den 18. Januar nach Rottenburg fahren durfte. An diesen Ergebnissen kann man gut sehen, dass sich die Mannschaft während der Runde weiterentwickelt hat. Die Gegner kamen aus Neuhengstett. Das Parteiballspiel wurde wegen einer Schwächephase in der Mitte des Spiels nur knapp gewonnen. Beim Handballspiel machten es die Mädchen besser und gewannen 15:2. Hier konnte man die technischen Vorteile ausspielen und hatte sich inzwischen auch besser auf die aggressive Manndeckung der Gegner eingestellt. Das die Koordination auch noch gewonnen wurde rundete das gute Ergebnis ab.

7.12.14 Spieltag der weiblichen E-Jugenden in Nebringen und Rutesheim

Mit insgesamt 27 Mädchen war die weibliche E-Jugend zum letzten Mal in diesem Jahr auf Achse. Mössingen 1 trat beim Spieltag in Nebringen gegen Eningen-Pfullingen 1 an, die von Anfang an deutlich überlegen waren. Sie spielten schneller, sowohl im Umschalten Abwehr-Angriff, also auch im Angriffsspiel nach vorne, in der Abwehr agierten sie agressiver und sehr hartnäckig. Dadurch machten sie unseren Mädchen das Spiel schwer. Trotzdem ließ sich Mössingen nicht ganz abhängen und kämpfte unerschrocken. So fielen schöne Tore auch auf unserer Seite, auch unsere Abwehr langte mehr hin, und man konnte sich davon doch noch eine Scheibe abschneiden. Den Spieltag verlor man somit leider mit 6:0 Punkten. Mössingen 2 trat ebenfalls in Nebringen gegen Eningen-Pfullingen 2 an und tat sich auch hier schwer. Die Gegnerinnen waren auf Zack und holten unsere zu Anfang erkämpfte Führung doch wieder auf. Aber auch hier schauten sich unsere Mädchen einiges ab und gaben ihr bestes, sodass die Ergebnisse nicht ganz so deutlich ausfielen wie bei der ersten Mannschaft. Immerhin konnte man 2 Punkte für den koordinativen Teil mit nach Hause nehmen, trotzdem verlor man den Spieltag mit 4:2 Punkten. Einziger Lichtblick war unsere 3. Mannschaft, die in Rutesheim gegen die zweite Mannschaft aus Herrenberg spielte. Das Handballspiel verlor man nur aufgrund der geringeren Anzahl an Torschützinnen. Die Koordination wurde jedoch deutlich gewonnen und so musste das Parteiballspiel die Entscheidung bringen. Dieses Spiel war lange offen, da die Gegner uns immer wieder mit langen Bällen überrumpelte, am Ende aber setzte sich unsere körperliche Überlegenheit durch, und das Ergebnis fiel deutlich aus. Der Spieltag wurde somit mit 4:2 Punkten gewonnen.

16.11.14 Bericht der weiblichen E-Jugend 2 und 3

 

wJE 2 gegen TuS Metzingen: 0:6

wJE 3 gegen Schönbuch: 2:4

 

Während die 1. Mannschaft der weiblichen E-Jugend spielfrei war, bestritten die 2. und 3. Mannschaft ihre ersten Auswärtsspieltage in Unterhausen, sowie in Althengstett.

Mit Metzingen hatte die E2 einen starken Gegner gegen den die Mädels sich allerdings wacker schlugen. So verloren sie beim Handballspiel nur mit einem Tor (17:18), gaben bei der Koordination alles, um leider mit 0,4 Punkten Differenz den kürzeren zu ziehen (85,0:85,4) und beim Turmball waren die Mannschaften ebenfalls ebenbürtig und schenkten sich nicht viel. Auch hier musste man sich knapp geschlagen geben (24:28) gegen die von Bundesligaspielerin Bernadett Temes trainierten pinken TuS-Mädels. So fällt der in der Tabelle nun mit 6:0 verloren gegangene Spieltag deutlicher aus als gefühlt. Trainerin Dorothee Seidel war jedoch äußerst zufrieden mit der Leistung ihrer Spielerinnen, die Fortschritte sind unverkennbar, die Mädchen haben guten Kampfgeist und Torlaune gezeigt. Auch die E3 musste erfahren, wie eng Sieg und Niederlage beieinander liegen können. Beim Parteiball wurde der Start gegen einen gut eingestellten Gegner etwas verschlafen. Durch eine deutlich Steigerung wurde das Spiel aber noch gewonnen. Beim Handball gab es ein offenes Spiel das knapp verloren wurde. Man hatte zwar gut gespielt sich aber sich leider ein paar Fehler zu viel erlaubt. So musste die Koordination die Entscheidung bringen. Hier gaben die Mädchen noch einmal alles und verloren hauchdünn mit 0,3 Punkten Differenz. Das war einfach nur Pech. Insgesamt kann man auf der Leistung sicher aufbauen. Trotzdem hätte man gegen einen schlagbaren Gegner gerne Punkte mitgenommen.

18.10.14 Heimspieltag der weiblichen E-Jugend in der Steinlachhalle

 

Der erste Spieltag dieser Saison war endlich mal wieder ein Heimspieltag, und weil die Spvgg ja gleich mit drei E-Jugenden an den Start geht, war es sogar ein doppelter Spieltag mit insgesamt 16 Mannschaften aus dem Bezirk, was für die Trainerinnen Tina Villgrattner und Dorothee Seidel die Koordination einer Schar von ca. 150 handball-spielwütigen Mädels bedeutete!

Mössingen 1 tat sich anfangs beim Handballspiel etwas schwer gegen die starken Gegner aus Ober-/Unterhausen, konnte bei der Koordination allerdings gewinnen, und so kam es auf das 3. Spiel, Aufsetzerball, an. Hier spielten sie konzentriert und schnell, schafften aber leider nur ein Unentschieden, sodass der ganze Spieltag für Mössingen1 mit 3:3 Punkten gewertet wurde.

Mössingen 2 tat sich viel leichter gegen die jüngere Mannschaft aus Ober-/Unterhausen und gewann den Spieltag souverän mit 6:0 Punkten. Schön anzusehen war die Manndeckung der Mössinger, mit der die Lichtensteiner ihre Schwierigkeiten hatten. Das wiederum führte zu Ballgewinnen und einigen herrlichen Toren.

Für Mössingen 3 begann der Spieltag mit Aufsetzerball, bei dem die Gegner aus Ehningen ein schnelles Tempo vorlegten. So drückte diese erste Niederlage leider etwas auf die Stimmung, zumal auch bei der Koordination nichts zu holen war. Die Mädels gaben sich allerdings nicht geschlagen und setzten die Anweisungen von Rainer Fiedler gut um, schneller vom Angriff zur Abwehr umzuschalten. Und so viel die Niederlage im Handballspiel schon viel niedriger aus, und man kann auch hier zufrieden sein.

Insgesamt ging dieser Mammut-Spieltag ohne Zwischenfälle und Probleme zu Ende. Dafür auch ein herzliches Dankeschön an die vielen fleißigen Helfer aus dem Verein und der Elternschaft. Schön, dass man auf euch zählen kann!

 

Archiv

6. Spieltag der weiblichen E-Jugend in Metzingen

 

Zum letzen Spieltag der Saison reiste die weibliche E-Jugend der Sportvereinigung diesmal nach Metzingen. Für Mössingen 1, aber auch für den Gegner Großengstingen stand viel auf dem Spiel, konnte man doch bei einem Sieg den Gegner auf den letzten Tabellenplatz verweisen und sich selbst den vorletzten sichern. So zeigten sich aber auch die Mädchen von der Alb kampfstark. Doch unsere Mössingerinnen ließen sich davon nicht beeindrucken und spielten geschmeidig, schnell und passsicher ihr Spiel. Verdient gewannen sie so den Spieltag mit 6:0 Punkten und landeten somit auf einem abschließenden 6. Tabellenplatz.

Auch Mössingen 2 schloss in ihrer Staffel die Saison mit dem 6. und ebenfalls vorletzten Tabellenplatz ab, da gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Ehningen-Pfullingen nichts zu holen war. Die gegnerischen Mädchen spielten eine starke Abwehr, ließen sich nicht abschütteln und machten es so unseren Mädchen schwer sich durchzusetzen und zum Torwurf zu gelangen. Ein dickes Lob für’s tapfere Kämpfen gibt’s trotzdem!

5. Spieltag der weiblichen E-Jugend in Weil im Schönbuch

 

Am 5. Spieltag war für unsere Mädels außer einem Set Kopfhörer und einer Urkunde, da dieser Spieltag als VR-Talentiade ausgerichtet war, leider wieder nichts zu holen. Mössingen vergab seine kompletten Punkte an die Erste aus Nebringen, die, das muss man dazusagen, ungeschlagener Tabellenführer ist, und neben guter Spielleistung zumeist auch einen halben bis ganzen Kopf größer war.

Und auch die zweite Mannschaft der SG Nebringen-Reusten gewann gegen unsere 2. Mannschaft. Jedoch gelang es den Mössinger Mädels immerhin beim Handballspiel den Gegnern einen Punkt zu abzuluchsen. Man war sogar in ständiger Führung, tauschte aber dummerweise kurz vor Abpfiff den Sieg gegen ein Unentschieden aus.

„ Die Mädchen haben sich enorm verbessert im Vergleich zum Anfang der Saison!“ bemerkten Monika Staudenmaier und Silke Gaugisch, die freundlicherweise für die verhinderte Tina Villgrattner eingesprungen waren. Vielen Dank dafür!

4. Spieltag der weiblichen E-Jugend in Großengstingen

 

Mössingen 1 verlor leider mit 4:2 Punkten gegen die spielerisch schneller agierenden Mädchen der TSG Reutlingen. Die 2 Plus-Punkte gewann Mössingen in der Koordination, die die HIM-Mädels mit Bravour meisterten, allerdings reichte dies für den Sieg nicht aus, da Aufsetzerball und das Handballspiel (dies jedoch nur ganz knapp) mit einer Niederlage endeten. So teilt man sich inzwischen mit dem TV Großengstingen den letzten Tabellenplatz, aber 2 Spieltage stehen schließlich noch aus.

Gegen die HSG Schönbuch erkämpfte sich Mössingen 2 ein Unentschieden beim Aufsetzerball-Spiel. Beim anschließenden Handball-Spiel legten die Mädchen ein starkes Spiel aufs Parkett und gewannen. Leider fehlte in der Koordination nur ein einziger Punkt, so dass es insgesamt nur zu einem 3:3 Unentschieden reichte. Aktuell steht Mössingen 2 somit auf Tabellenplatz 5.

6.1.2014,

Um die lange Weihnachtspause zu überbrücken, reisten unsere handballbegeisterten Mädels mit reichlich Publikum vergangenen Montag nach Neckartenzlingen zum Drei-Königs-Turnier der gemischten E-Jugenden. 18 Mannschaften gingen dort an den Start. Zum Leidwesen unserer Mädels waren es hauptsächlich Jungs oder Mannschaften mit nur 1-2 Mädchen gegen die gespielt werden musste. Außerdem überraschte uns die Multiplikations-Regel (Tore x Anzahl der Schützen), die Endergebnisse wie etwa 160:6 zuließen. Die Mädels nahmen’s irgendwann mit Humor und auch das will gelernt sein!

Gegen die wenigen anderen Mädchenmannschaften spielte man jedoch recht ansehnlich und konnte so immerhin Platz 15 und 17 erreichen. Spaß gemacht hat’s auf jeden Fall und gelernt wurde dabei eine Menge! Ein herzliches Dankeschön auch an unsere zahlreichen mitgereisten Fans, die den ganzen Tag mit uns verbracht haben!

23.11.2013, 3. Spieltag der weiblichen E-Jugend:

 

Den 3. Spieltag, und für dieses Jahr auch den letzten, bestritten die Mädels der Mössinger E-Jugend gegen die stark spielende Spielgemeinschaft aus Eningen und Pfullingen (1 und 2). Den Koordinationswettkampf verlor Mössingen 1 nur ganz knapp, obwohl die Gegner allesamt dem Jahrgang 2003 angehörten! Mössingen 2 hatte weniger Glück und verlor diesen Teil leider deutlich. Weiter gings mit Turmball: der Taktik von Eningen-Pfullingen, möglichst weite Pässe von der einen Bank bis übers ganze Feld zur anderen Bank zu spielen, konnte Mössingen in beiden Mannschaften leider nichts entgegensetzen und fand auch im Laufe des Spiels kaum Gegenmittel. Obwohl auch im Training diese Übungsform gespielt wird, fehlte leider doch etwas die Schnelligkeit und Sicherheit im Fangen und Werfen, aber daran arbeiten wir ja schließlich noch. Beim Handballspiel waren die Trainerinnen Tina Villgrattner und Dorothee Seidel mit ihren Mannschaften durchaus zufrieden, obwohl auch hier gegen die aggressive Abwehrarbeit der Gegner leider keine Punkte zu holen waren. Die Mössinger Mädels schnitten sich allerdings eine Scheibe davon ab und verbesserten im Laufe des Spiels deutlich ihre eigene Manndeckung, und wenn in Zukunft die Treffsicherheit im Abschluss noch zunimmt, sieht die Welt schon wieder ganz anders aus! Nur Mut!

 

Während auf der Bank konzentrierte Stille herrscht ...

 

… gehen die Mössinger Fans schon wieder ab!...,

16.11.2013, Sieg und Niederlage beim 2. Spieltag der weiblichen E-Jugend:

 

Wieder mit beiden Mannschaften reiste die Weibliche E-Jugend nach Eningen unter Achalm zum Spieltag. Mössingen 1 bestritt seine Spiele gegen Ober-/Unterhausen 1, und Mössingen 2 trat gegen Ober-/Unterhausen 2 an. Die Mädels begannen in der Koordination und man merkte ihnen schnell an, dass sie im Training gut geübt hatten, so waren für beide Mannschaften diese 2 Punkte schon sicher. Weiter ging es mit Aufsetzerhandball, bei dem sich O/U 1 überlegen zeigte, unter anderem auch deshalb, weil dort der ältere Jahrgang spielt. Leichter hatte es dafür unsere 2. Mannschaft gegen die etwa gleichalte Ober-/Unterhäusner Zweite, sie gewann diesen Teil des Spieltages. Schlussendlich wurde auch richtig Handball gespielt. Hier waren bei beiden Mössinger Mannschaften inzwischen schnelle und sichere Zuspiele und schöne Tore zu sehen, in der Abwehr funktionierte die Manndeckung recht gut, und wenn nicht, musste der Ball immerhin noch an unseren angstfreien, starken Torhüterinnen vorbei. Leider reichte es auch hierbei für die Erste nicht zu einem Sieg, so dass der Spieltag mit 4:2 Punkten leider verloren ging, doch Mössingen 2 bewies Nervenstärke und siegte knapp beim Handball und somit auch beim gesamten Spieltag mit 6:0 Punkten! Glückwunsch!

06.10.13, Spieltag in Reutlingen

 

Mössingen 1 : Metzingen (0:6)

Mössingen 2: Rottenburg (0:6)

 

Am vergangenen Sonntag, 06.10.13 machte sich die weibliche e – Jugend der Spvgg auf den Weg nach Reutlingen, zum ersten Turnier in der Runde.Mit 18 Kinder und damit 2 Mannschaften ging es los. Mössingen 1, hatte einen sehr starken Gegner die TuS Metzingen. Bei der Koordination verloren die Mössinger Mädels leider mit 10 Punkten.

 

Beim Parteiball Spiel sind die Mädels dann aufgewacht und es konnte losgehen. Mit sehr guten Pässen und einer starken Manndeckung gingen die Mädels in Führung. Doch leider waren die Metzinger in manchen Situationen schneller und konnten so auch ihre Tore erzielen. Mit einem 13:19 war dieses Spiel dann auch verloren. Zum Schluss kam dann noch das Handball, indem die Mannschaft in der Manndeckung ziemlich nachgelassen hat und dadurch viele Gegentore kassierte.

 

Mössingen 2 trat am Sonntag nicht wie gewohnt mit der Trainerin Dorothee Seidel an, sondern mit dem Bundesliga Trainer vom TV Neuhausen, Markus Gaugisch und mit Moni Staudenmaier, da Dorothee Seidel leider verhindert war.

 

Ihr Gegner war Rottenburg. Angefangen mit der Koordination, dann gings weiter mit dem Parteiball Spiel und zum Schluss kam Handball.

 

Im Parteiball Spiel wurde sehr gut gespielt, doch hin und wieder vergaßen die Mädels nach einem Punkt den Ball auf einer markierten Rolle abzulegen und dadurch waren dann die Punkte ungültig. Mössingen 2 verlor dann zum Schluss mit 0:6 Punkten gegen Rottenburg.

 

Im Großen und Ganzen ist die Trainerin Tina Villgrattner sehr zufrieden mit den Leistungen der jungen e – Jugend. Die Mannschaft ihr schon auf einem sehr guten Weg. Bis zum nächsten Spiel haben die Mädels noch einige Training vor sich, in denen an der Leistung weiter gearbeitet wird.

Komplettausrüster

Neue Kempa-Handballschuh-Modelle sind topaktuell eingetroffen!!!

HIM ist offizielle Einsatzstelle der Freiwilligendienste im Sport

Gesamtverein