C-Jugenden Saison 18/19 Landesliga

Weibliche C2

Quali-Spieltag 2 mit zwei weiteren Siegen

Am letzten Sonntag (14.10.) hatten wir den zweiten Spieltag unserer Qualifikationsrunde. Beim ersten 25minütigen Spiel gegen Leonberg-Eltingen 2 hielten wir den Gegner dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung immer auf Distanz und gewannen mit 11:7. Die zweite Begegnung gegen Pfullingen 2 gewannen wir hoch: Am Anfang taten wir uns gegen den deutlich schwächeren Gegner zwar noch schwer, doch wir fanden immer besser in unser Spiel und irgendwann lief es wie am Schnürchen, so dass es am Ende 17:1 stand. Mit vier Siegen aus vier Spielen haben wir uns damit souverän für die Bezirksliga qualifiziert. Die neue Runde werden wir gegen einige ‚harte Brocken‘ antreten, denn hier wird nun tatsächlich ‚in einer anderen Liga‘ gespielt, aber wir freuen uns auf diese Herausforderung!

TG Biberach – Spvgg Mössingen 24:28 - Die weibliche C-Jugend holt mit einem 28:24 Auswärtssieg in Biberach die ersten Punkte in der Landesliga.

Nach der Heimniederlage in der Vorwoche wollten die HIM-Girls gegen Biberach unbedingt den ersten Sieg in der Landesliga holen. In den ersten Spielminuten wurde schnell klar, dass dies nicht einfach wird. Zwar konnten sich die Mädchen im Angriff immer wieder schön durch die offensive Deckung des Gegners durchspielen, die Abwehr stand aber leider nicht so sicher wie gewohnt. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit stabilisierte sich die Abwehr und die HIM-Girls konnten erstmals mit vier Toren in Führung gehen. Biberach hielt aber dagegen und konnte bis zur Pause wieder auf zwei Tore herankommen. In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel zunächst spannend. Biberach kam immer wieder über die starke Rückraum-Rechte und die Außenpositionen zu Toren. Erst als es Abwehr und Torwart gelang diese in den Griff zu bekommen konnten sich die HIM-Girls etwas absetzen und das Spiel am Ende mit vier Toren Unterschied gewinnen. Mit diesem Sieg konnten die HIM Girls einen Fehlstart vermeiden und freuen sich schon jetzt auf die kommenden Begegnungen.

 

Spvgg: Annika Kleih (im Tor), Lara Bader, Jule Gaßner, Hanna Pastoors (5), Franka Axmann, Kim Fiedler (3), Lilian Seidel (5), Sonja Wizemann (5), Maite Rathfelder (9), Elisabet Alansdottir (1).

Spvgg Mössingen – TSB 1847 Ravensburg 15:19 (10:6) - Die weibliche C-Jugend verliert das Auftaktspiel gegen Ravensburg trotz starker erster Halbzeit.

Nach nur zwei Wochen Vorbereitung und einer durchwachsenen Generalprobe beim Trainingsspiel gegen Ober-/Unterhausen ging die weibliche C-Jugend ersatzgeschwächt und ziemlich nervös in das erste Saisonspiel. Auf dem Feld war davon nichts zu merken. Die Abwehr stand von Beginn an sicher und wurde von einer starken Torhüterleistung unterstützt. Es gelang immer wieder den Gegner zu Fehlern oder schlechten Abschlüssen zu zwingen. Im Angriff wurde gegen die starke Ravensburger Deckung geduldig gespielt und es gelang Tore von fast allen Positionen zu erzielen. Das Ergebnis war eine 10:6 Führung zu Halbzeit. In der Kabine nahmen sich die HIM-Girls vor in der Abwehr nicht nachzulassen und im Angriff weiterhin mutig zu spielen. Leider gelang dies vor allem zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht. Der Gegner kam immer häufiger zu einfachen Abschlüssen und im Angriff biss man sich immer öfter an der Deckung von Ravensburg die Zähne aus. So wurde aus der 4-Tore Führung innerhalb von nur acht Minuten ein Rückstand. Die Mädchen gaben aber nicht auf und hielten das Spiel bis kurz vor Schluss offen. Leider kam aber in dieser Phase mitfünf5 Pfostentreffern auch noch eine ordentliche Portion Pech dazu und das Spiel ging mit 15:19 an Ravensburg. Auch wenn man die Punkte gerne in Mössingen behalten hätte brauchen die HIM-Girls nach dieser Niederlage den Kopf nicht hängen zu lassen. Der Kräfteverschleiß in der zweiten Halbzeit ist absolut nachvollziehbar, da sich die Mädchen nach der viel zu kurzen Vorbereitung erst an die erhöhten Trainingsumfänge gewöhnen müssen. V.a. die beiden Spielerinnen, die am Samstagvormittag noch zwei Stunden zum Verbandstraining mussten.

 

Spvgg: Sina Hügler (im Tor), Elisabet Alansdottir (1), Franka Axmann (1), Luisa Wulle, Kim Fiedler (3), Lilian Seidel (6), Madlen Scheffold, Hanna Pastoors, Sonja Wizemann (2), Jule Gaßner (1), Lara Bader (1)

HIM wJC2 – 1. Quali-Spieltag mit zwei Siegen

Am 22.9. hatten wir unseren ersten Quali-Spieltag. Unsere Platzierung nach dem zweiten Spieltag wird darüber entscheiden, ob wir in der Bezirksliga, der Bezirksklasse oder in der Kreisliga spielen werden. In Leonberg waren unsere Gegner Eningen-Pfullingen 2 und Leonberg-Eltingen 2. Als erstes mussten wir gegen Pfullingen antreten. Unsere Abwehr lief super, aber schade war, dass wir nicht immer das Tor getroffen haben. Wir gewannen schließlich 8:3. Unser zweites Spiel spielten wir gegen Leonberg. Wir waren wieder sehr gut in der Abwehr dabei, obwohl auch unserer Gegner stark waren. Weil unser Angriff aber immer besser lief, gute Zuspiele stattfanden und kaum Fehler passierten, haben wir letztendlich deutlich und verdient mit 12:4 gewonnen.

Komplettausrüster

Neue Kempa-Handballschuh-Modelle sind topaktuell eingetroffen!!!

HIM ist offizielle Einsatzstelle der Freiwilligendienste im Sport

Gesamtverein