Weibliche B-Jugend - Bezirksliga

Spvgg Mössingen – VfL Pfullingen 16:21 (9:10)

Am Samstag, den 03.03 stand das Rückspiel gegen Pfullingen an. Mit viel Motivation starteten wir in das Spiel, um die Niederlage der Hinrunde wieder gut zu machen. Durch eine starke Abwehr beider Teams konnten wir Mössinger zu Beginn nur über den Kreisläufer zum Torerfolg gelangen. Keine der Mannschaften konnte sich deutlich absetzen und so kam es zu dem Halbzeitstand von 9:10 für unsere Gäste. Die zweite Hälfte startete für uns sehr nervös und unsicher. Schnell gelangten wir mit einigen Toren in Rückstand, dem wir die ganze Zeit hinterher liefen. Zum Schluss hin versuchten wir noch mal alles, um den Spieß umzudrehen, aber durch nicht genutzte Torchancen und eine teilweise lückenhafte Abwehr, kam es zu dem Endstand von 16:21. Wir hoffen, dass wir unser letztes Spiel am 11.03 gegen Schönbuch für uns endscheiden und so unseren zweiten Platz halten können.

Es spielten: Emily Weinhardt(Tor), Mieke Wagner (2), Johanna Budde, Lina Peplau (1), Virginie Huber, Ulla Schäfer (3/2), Luca Lahaye (1), Leonie Wurster, Nele Wagner (5), Myrrha Grünwaldt (3), Lina Luz, Anesa Dubinovic

SG HCL – Spvgg Mössingen 16:22 (8:9)

Wir reisten mit gemischten Gefühlen nach Calw. Einerseits hatten wir den deutlichen Sieg der Hinrunde vor Augen, andererseits waren wir durch die letzten zwei Niederlagen verunsichert. Durch ein motivierendes Plakat unserer Trainerin Lisa Haarer, fassten wir Mut und wollten die Punkte mit nach Hause nehmen. Nach einem ausgeglichenen aber etwas holprigen Start beider Teams, konnten wir uns in der 10. Minute mit 3:1 etwas absetzen. Diesen Vorsprung hielten wir jedoch nicht lange, aufgrund eines Einbruches unserer Mössinger Abwehr. Es folgten ausgeglichene Minuten und so endete die erste Halbzeit mit einem erfolgreichen Siebenmeter zum 9:8. In der zweiten Hälfte konnten wir uns ab der 40. Minute durch eine starke Abwehr und schönen Aktionen im Angriff erneut deutlich absetzen. Selbst eine doppelte Unterzahl haben wir gut überstanden und gingen so mit 22:16 als glückliche Sieger vom Feld.

Es spielten: Emily Weinhardt (Tor), Mieke Wagner (3), Lea Arlinghaus (2), Lina Peplau (1), Virginie Huber (4), Ulla Schäfer (3), Luca Lahaye, Leonie Wurster (1), Nele Wagner (7/2), Myrrha Grünwaldt, Lina Luz, Anesa Dubinovic (1).

Spvgg Mössingen – SG Ober-/Unterhausen 19:20 (9:9)

Nachdem wir das letzte Spiel leider verloren hatten, gingen wir mit viel Motivation in das Spiel gegen Ober-/ Unterhausen. Wir konnten am Anfang durch unsere starke Abwehr mit 5:1 davonziehen. Durch unsere unkonzentrierten Angriffe und die Bälle, die an den Pfosten gingen, holten unsere Gegner auf. So gingen wir mit 9:9 in die Halbzeitpause. Wir versuchten mit verschiedenen Angriffsvariationen, Tore zu erzielen. Doch die 6:0 Abwehr machte uns Probleme und wir haben uns oft nicht getraut, vom Rückraum zu werfen. So konnten sich unsere Gegner ein wenig absetzen. Unsere Abwehr jedoch stand im ganzen Spiel relativ gut. Gegen Ende des Spiels holten wir wieder auf, konnten es aber in den letzten Sekunden nicht mehr schaffen, auf 20:20 auszugleichen. Ein Lob geht an unsere beiden Torhüter, die eine gute Leistung abgegeben haben. Wir haben uns fest vorgenommen, das Spiel am kommenden Samstag für uns zu entscheiden.

Es spielten: Emmy Weinhardt und Katharina Saur ( beide Tor ), Lina Peplau, Nele Wagner, Mieke Wagner, Lina Luz, Virginie Huber, Maja Jegel, Lea Arlinghaus, Myrrah Grünwald, Anesa Dubinovic, Leonie Wurster

HSG Schönbuch – Spvgg Mössingen 14:21 (10:13)

Unser letztes Spiel der Hinrunde stand an und wir wollten noch einmal alles geben, um die zwei Punkte bei der HSG Schönbuch zu holen. Zunächst lief alles nach Plan und wir konnten uns bis zur zehnten Minute mit 2:7 absetzen. Die harte Abwehr der Gegner und einige fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters machten uns jedoch zu Ende der ersten Halbzeit zu schaffen und die Spielerinnen aus Schönbuch holten auf. Wir ließen uns nicht unterkriegen und spielten unser Spiel weiter. Durch eine sehr aggressive, aber faire Abwehr, machten wir es den Gegnern schwer Tore zu werfen und setzen uns weiter ab. Im Angriff machten wir schöne Tore über den Kreis und zeigten, wie man richtig Handball spielt. So endete das Spiel mit einem sehenswerten Ergebnis von 14:21. Mit einem sehr guten 2. Platz in der Tabelle geht es nun in die Winterpause. Ein herzliches Dankeschön an unsere mitgereisten Fans, die uns kräftig angefeuert haben und uns lautstark unterstützten.

 

Es spielten: Emmy Weinhardt, Katharina Saur (beide Tor), Mieke Wagner (4), Lea Arlinghaus (1) Lina Peplau (2), Lina Luz, Virginie Huber (2), Ulla Schäfer (6), Leonie Wurster, Nele Wagner (6).

H2Ku Herrenberg 2 – Spvgg Mössingen 19:39 (7:20)

Nach unserer ersten Niederlage vor zwei Wochen in Pfullingen hatten wir die Motivation, dieses Spiel klar zu gewinnen. Nach einem guten Start führten wir 2:14. Durch Ballgewinne in der Abwehr konnten wir zahlreiche Tore erzielen. Zu Ende der ersten Halbzeit ließ unsere Konzentration nach und es kam zu einigen Ballverlusten unsererseits. Das nutzten die Herrenberger Spielerinnen aus und erzielten auch ein paar Tore. In der Pause schöpften wir neue Energie und überzeugten mit guten Aktionen im Angriff und sehr guter Torhüterleistung. So bauten wir unsere Führung aus und konnten die Partie mit einem Ergebnis von 19:39 für uns entscheiden. Voller Zuversicht freuen wir uns auf das letzte Spiel der Hinrunde am Samstag den 16.12.17 in Schönbuch.

Es spielten: Emmy Weinhardt (Tor), Mieke Wagner (11), Lina Peplau (3), Lina Luz (2), Virginie Huber (1), Ulla Schäfer (8), Luca Lahaye (4), Leonie Wurster (2), Nele Wagner (8).

VfL Pfullingen - Spvgg Mössingen: 20:15 (11:7)

Am Sonntag den 26.11.17 hatte die weibliche B-Jugend ein Auswärtsspiel in Pfullingen. Durch die Aufregung gegen den Tabellenzweiten zu spielen, stand die Abwehr in den ersten zehn Minuten nicht wie gewohnt sicher und auch im Angriff unterliefen den Mössingerinnen viele technische Fehler. Im Laufe des Spiels stabilisierte sich die Abwehr und die Trefferquote verbesserte sich. Dennoch gelang es nicht den Rückstand aufzuholen. Gegen Ende des Spiels durchbrachen sie häufiger die Abwehr der Gegner doch schlussendlich reichte es nur für ein 20:15.

Es spielten: Emmy Weinhardt, Louisa Künzel (beide Tor), Mieke Wagner (1), Lea Arlinghaus (1), Lina Peplau, Lina Luz, Virginie Huber (2), Ulla Schäfer (4/2), Luca Lahaye, Leonie Wurster (1), Nele Wagner (6), Myrrha Grünwaldt, Anesa Dubinovic

Spvgg Mössingen – Spvgg Aidlingen 31:21 (21:10)

Am Samstag den 4.11.2017 stand für die weibliche B-Jugend ein vermeintlich einfaches Heimspiel gegen den Tabellenletzten, die Spvgg Aidlingen, an. Das Spiel entpuppte sich jedoch als schwieriger als gedacht, denn die Abwehr, die sonst die Stärke der Mannschaft darstellt, zeigte unerwartete Schwächen. So konnte der Angreifer immer wieder in Eins-gegen-Eins-Situationen, sowie durch einlaufende Außenspieler punkten. Obwohl der Vorsprung schon nach 17 Minuten über zehn Tore betrug, konnte die B-Jugend den Abstand nicht weiter ausbauen. Trotz Abwesenheit der eigenen Torwarte konnte Mössingen durch viele gehaltene Bälle von Louisa Künzel, die dankbarerweise eingesprungen war, Bälle gewinnen. Auch wenn im Spiel sicherlich nicht die optimale Leistung gezeigt wurde, war der Sieg der Gastgeber mit 31:21 nie gefährdet.

Es spielten: Louisa Künzel (Tor), Mieke Wagner (1), Lea Arlinghaus (3/2), Lina Lutz, Virginie Huber (3), Ulla Schäfer (9/2), Luca Lahaye (3), Nele Wagner (11/1), Myrrha Grünwald (1), Maja Jegel, Anesa Dubinovic

Spvgg Mössingen – Spvgg Renningen 19:16 (10:6)

Am Samstag, den 28.10.2017 stand für die weibliche B-Jugend ein hartes Heimspiel gegen die Spvgg Renningen an. Trotz vieler Ballverluste, Zeitstrafen und auch einer roten Karte, kämpften die Mössinger Spielerinnen über 50 Minuten. Durch neue Motivation und taktische Tipps in der Halbzeit und auch in den Time-Outs von den Trainerinnen gewann Mössingen das Spiel mit einem Endstand von 19:16. Auch wollen wir uns noch einmal bei Katharina Saur für ihre tolle Leistung und ihre tatkräftige Unterstützung als Torwartfrau bedanken!

 

Es spielten: Emmy Weinhardt, Katharina Saur(beide Tor), Mieke Wagner, Lea Arlinghaus (2/1), Johanna Budde, Lina Peplau (7/1), Lina Luz (1), Virginie Huber, Ulla Schäfer (2), Luca Lahaye, Nele Wagner (7/1), Myrrha Grünwaldt, Maja Jegel

TV Rottenburg - Spvgg Mössingen 11:25 (5:16)

Beim Auswärtsspiel am vergangenen Samstag in Rottenburg bewies die weibliche B-Jugend ein weiteres Mal ihre Stärke in Abwehr und Gegenstößen. Schon im Laufe der ersten Halbzeit, zeigte unsere Mannschaft, dass sie sich nur mit einem Sieg zufrieden geben würden. Die Konzentration war zu Beginn des Spiels sehr hoch was man an den wenigen Fehlpässen sah, jedoch ließ sie zur Mitte der zweiten Halbzeit nach. Leider wurde der Rekord der B-Jugend, in einem Spiel nie mehr als 10 Gegentore zu erhalten, dieses mal gebrochen. Und so ging das Spiel letzten Endes mit einem 25:11 für die Mössinger Mannschaft aus. Ein Herzliches Dankeschön an Katharina Saur die erneut als Torfrau ausgeholfen hat, und ohne die so ein Ergebnis wahrscheinlich nicht möglich gewesen wäre.

 

Es spielten: Katharina Saur (Tor), Mieke Wagner (4), Lea Arlinghaus, Johanna Budde, Lina Peplau, Lina Luz, Virginie Huber, Ulla Schäfer (7), Luca Lahaye (4/1), Nele Wagner (10), Myrrha Grünwaldt, Maja Jegel, Anesa Dubinovic

SG HCL - Spvgg Mössingen 22:6 (15:3) Die weibliche B-Jugend erspielte sich am Sonntag einen wohlverdienten Heimsieg. Erneut zeichnete sich unsere Mannschaft durch viele Gegenstöße und eine gute Abwehr aus, die ihnen zum Sieg verhalfen. Durch ein gutes Zusammenspiel innerhalb der Mannschaft, ging die B-Jugend bis zur Halbzeit mit 15:3 in Führung. Da das Spiel sehr schnell Routine fand, wurde es für die Mädels immer schwerer sich zu konzentrieren. Letzten Endes erspielten sie einen Endstand von 22:6. Dankeschön an Katharina Saur, die uns im Tor tatkräftig unterstützt hat.

Es spielten: Katharina Saur(Tor), Mieke Wagner (4), Lea Arlinghaus (2), Johanna Budde, Lina Peplau (4), Virginie Huber (2), Ulla Schäfer (3/1), Luca Lahaye (2/1), Nele Wagner (5), Myrrha Grünwaldt, Anesa Dubinovic

VfL Nagold - Spvgg Mössingen 5:31 (1:14)

Am Wochenende war die weibliche B-Jugend in Nagold zu Gast. Durch eine starke Abwehrleistung und viele erfolgreiche Gegenstöße konnten sie sich bis zur Halbzeit einen Stand von 1:14 erspielen. Da die gegnerische Mannschaft schon nach kurzer Zeit den Spaß am Spiel verloren hatte war es ein Einfaches für die Spvgg das Spiel mit einem Stand von 5:31 zu beenden. Zu allem Überfluss verletzte sich eine Spielerin aus Nagold in den letzten fünf Spielminuten. Wir wünschen ihr eine schnelle Genesung und der weiblichen B-Jugend noch eine erfolgreiche Saison. Ein herzliches Dankeschön auch an Katharina Saur, die bei dieser Partie als Torhüterin ausgeholfen hat und an Lisanne Petschel, die als Trainerin mit dabei war.

Es spielten: Katharina Saur, Emmy Weinhardt (beide Tor), Mieke Wagner (3), Lea Arlinghaus (1), Johanna Budde (1/1), Lina Peplau (4), Lina Luz (6/1), Virginie Huber (3), Ulla Schäfer (2), Luca Lahaye (1), Nele Wagner (9/1), Anesa Dubinovic (1)

Spvgg Mössingen – TSV Schönaich 25:6 (12:5)

Am Sonntag stand für die weibliche B-Jugend aus Mössingen das erste Saisonspiel an. Da die Mannschaft komplett aus der C-Jugend aufgerückt ist, viele der Gegner bis zu drei Jahren älter sind und die Spielweise in der B-Jugend noch unbekannt war, starteten die Mädels aus Mössingen nervös ins Spiel. Erst nach drei gespielten Minuten und vielen technischen Fehlern konnte Ulla Schäfer das erste Saisontor erzielen. Die Mössingerinnen fanden nur schwer ins Spiel und konnten sich trotz vielen Torchancen über die Spielstände 2:1, 3:2 und 7:4 nicht deutlich absetzen. Langsam ließ die Nervosität nach und man stand sicher in der Abwehr, mit zwei stark haltenden Torhüterinnen. So wurden Gegentore verhindert und einige Gegenstoßtore erzielt. Mit einem Pausenstand von 12:5 ging man in die Halbzeit. In dieser wurde nochmals angesprochen, dass nun die Konzentration trotz des Spielstandes und dem langsamen, unkonventionellen Spiel der Schönaicherinnen nicht nachlassen darf. Außerdem sollten die vielen technischen Fehler eingestellt und die Torchancen konsequenter genutzt werden. Die Ansprache zeigte Wirkung, denn die Abwehr stand in der zweiten Halbzeit sicher, so wurde von den Gästen nur ein Gegentor erzielt. Über die Spielstände 18:5 und 23:6 konnte man sich deutlich absetzen und das Spiel sicher mit 25:6 gewonnen werden. Sicherlich hätte dieser Sieg noch deutlich höher ausfallen können, doch die Mössingerinnen zeigten, dass sie trotz des hohen Altersunterschieds gut in der Liga mithalten können. Sehr erfreulich war ebenfalls, dass sich fast jede der Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnte. Mit dem nun gewonnen Selbstbewusstsein wird nun zum nächsten Spiel am kommenden Sonntag nach Herrenberg gefahren. Dies wird sicherlich kein so einfaches Spiel wie dieses und das Ziel der Mössingerinnen muss es sein, die technischen Fehler deutlich einzustellen und die Torchancen konsequenter zu nutzen. Vielen Dank an die vielen Fans, die die Mädels lautstark unterstützt haben.

Komplettausrüster

Neue Kempa-Handballschuh-Modelle sind topaktuell eingetroffen!!!

HIM ist offizielle Einsatzstelle der Freiwilligendienste im Sport

Gesamtverein