Berichte der mE Saison 15-16

E-Jugend männlich mit tollem Start in die Turniersaison

Zum ersten Mal trat die neue männliche E-Jugend von HIM am Sonntag zusammen bei einem Turnier an. Für die allermeisten Spieler war der Einsatz beim Turnier in Unterhosen der erste Einsatz auf dem „großen“ Handballfeld. Nur drei der 14 Spieler waren schon in der vergangenen Saison in der E-Jugend aktiv, so dass es für die HIM-E-Jugend-Trainer spannend war wie sich die ehemaligen Minis behaupten würden. Mit tollem Teamgeist und vielen schönen Aktionen - alleine und im Zusammenspiel - gelang es unserer E-Jugend in allen drei Spielen ohne Niederlage zu bleiben. Mit zwei spannenden Unentschieden uns einem Sieg gegen den Gastgeber der SG Ober-Unterhausen belegte unsere „little BADBOYS“ den zweiten Platz denkbar knapp hinter dem TSV Dettingen/Erms. Glückwunsch, so kann es weiter gehen.

Spieltag in Holzgerlingen, 6.3.2016

Unsere männliche E-Jugend bestritt am vergangenen Wochenende ihren letzten Spieltag der Saison 2015/2016. Mit großem Mut war man in die Partien gegen die starken Teams aus Lichtenstein und dem Schönbuch gegangen, es gab zumindest im zweiten Spiel ein überraschendes Ergebnis. Zunächst ging es gegen die SG Ober-/Unterhausen: Früh lag man zurück, kämpfte sich wieder ins Spiel, man hatte ein großes Manko: Die Chancenauswertung. Leider verwarf man zwei Penaltys und auch mehrere Freie wurden liegengelassen – immer wieder scheiterte man am starken Torhüter der SG. Dennoch konnte man zuversichtlich sein: Mehrere Spieler hatten sich ein Herz gefasst, hatten Zug zum Tor entwickelt, eine schöne Weiterentwicklung im Team, welche leider die Niederlage nicht verhindern konnte. Im zweiten Spiel legte man los wie die Feuerwehr und auch als echte Mannschaft. Eine 4:1-Führung hatten vier verschiedene Spieler erzielt, der ungeschlagene Tabellenführer von der HSG Schönbuch berappelte sich zwar, konnte ausgleichen und ging bis Mitte zweite Halbzeit selber in Führung. Die zahlreichen mitgereisten Fans erwarteten nicht mehr viel, trauten dann aber ihren Augen kaum: Mössingen holte Tor um Tor auf, Tobias im Tor hielt stark und so konnte man kurz vor Schluss sogar in Führung gehen. Unter dem Strich glich die HSG am Ende noch aus, das Spiel endete 11:11, Mössingen konnte aber als einziges Team dem Meister einen Punkt abknöpfen, ein schöner Abschluss für eine tolle Saison 2015/2016.

Spvgg: Tobias Burgstahler (Tor), Samuel Haug, Pelle Weinhart, Manuel Hoßfeld, Frieder Seidel, Florian Budde, Luis Prillinger, Dustin Hohmann, Manuel Matt, Jonas Wagner.

...immer für Quatsch zu haben, aber auch sportlich mit einem gelungenen Auftreten, die männliche E-Jugend aus dem HIM.

Männliche E-Jugend: Spieltag in Neuhausen

 

Am vergangenen Sonntag ging es für unsere männliche E-Jugend in die altehrwürdige Hofbühlhalle nach Neuhausen. Unsere Jungs machten dem Gemäuer, das schon viele Bundesliga-Partien gesehen hat, mit großem Kampf alle Ehre. Zunächst ging es in die Koordination – die Trainer hatten sehr gut vorbereitet, hatten sich allerdings in den Übungen vertan. So musste man kurzfristig üben, schlug sich wacker, allerdings verlor man knapp gegen Betzingen, nachdem man an den letzten Spieltagen alle Koordinationswettkämpfe gewonnen hatte. Gegen eben jene Betzinger ging es dann im ersten Handballspiel des Tages: Von Anfang an spielte man sich einen Vorsprung heraus und führte bereits zur Halbzeit beruhigend. Der Gegner gab allerdings nicht auf, konnte Mitte der zweiten Hälfte ein Stück weit aufschließen. Letzten Endes schaukelte man aber den Sieg nach Hause. In der zweiten Partie des Tages ging es gegen die übermächtigen Jungs von der JSG Echaz/Erms. Doch siehe da, wo man noch vor ein paar Wochen deutlich verloren hatte, konnte man plötzlich in Führung gehen. Anders als noch beim Hinspiel ließ man sich nicht hängen, als der Gegner herankam. Die Abwehr wurde konsequent gespielt, auch in der zweiten Hälfte war man vorne und gewann letztlich mit 7:6. Weil dieses Ergebnis allerdings mit den Anzahl der Torschützen multipliziert wird, hatte man leider in der Endabrechnung das Nachsehen, Mannschaft, Trainern und den mitgereisten Fans war das aber egal: Erneut hatte man einen großen Fortschritt gesehen und vielleicht reicht’s ja dann beim nächsten Mal!

 

Spvgg: Tobias Burgstahler, Samuel Haug, Frieder Seidel, Manuel Matt, Manuel Hoßfeld, Dustin Hohmann, Jonas Wagner, Florian Budde, Luis Prillinger, Pelle Weinhart.

 

 

 

Spieltag in Lichtenstein am 22.11.2015

Beim Spieltag der männlichen E-Jugend in der Lichtensteiner Ernst-Braun-Halle zeigte sich für unsere Jungs, dass zumindest im Handballspiel die Trauben doch noch sehr hoch hängen. Begonnen hatte der Spieltag aber mit einem großen Erfolg: Man konnte in der Koordination/Kraft die JSG Echaz/Erms schlagen – immerhin ein Gegner, der zu den ganz großen Favoriten auf die Meisterschaft zählt. Im Spiel gegen diesen vermeintlich übermächtigen Gegner zeigte man sich dann auch frech: Bis zum 7:7 hielt man sehr gut mit, leider kassierte man dann fünf Treffer in Folge und geriet auf die Verliererstraße, der Favorit gewann das Spiel sicher. Im zweiten Spiel des Tages traf man auf einen unbekannten Gegner, die HSG Schönbuch 1. Bis zum 2:2 konnte man noch ordentlich mithalten, dann zeigte sich der Gegner aber wacher im Umschaltspiel und auch im Wurfbereich ausgebuffter. Es setzte eine deutliche Niederlage, dennoch kämpfte Mössingen bis zum Ende stark und bleibt letztlich wegen der starken Ergebnisse in der Koordination im Mittelfeld der Tabelle. Das Trainerteam Felix Rudolph, Konstantin Baeck und Florian Seidel zeigten sich trotz der deutlichen Niederlagen zufrieden mit dem Spieltag: „Wir machen von Woche zu Woche kleine Fortschritte, dass wir mit der Spitze des Bezirks noch nicht über die volle Spielzeit mithalten können ist kein Beinbruch, weiter geht’s!“ Der nächste Spieltag findet am 13.12.2015 statt.

Spvgg: Tobias Burgstahler/Kimi Sickinger/Frieder Seidel (alle drei im Feld und im Tor), Florian Budde, Dustin Hohmann, Manuel Hoßfeld, Jonas Wagner, Luis Prillinger, Manuel Matt, Pelle Weinhart.

Männliche E-Jugend (Bezirksliga, 6+1)

Die Verunsicherung war schon vorhanden vor dem ersten Spieltag der männlichen E-Jugend: Die Spieltagesform wurde vom Handballverband Württemberg geändert, die bekannten Koordinations- und Kraftformen finden zwar immer noch statt. Allerdings wird dann im Anschluss auf das gesamte große Handballfeld in voller Mannschaftsgröße gespielt – wie bei den Großen eben. Dieses Spiel auf das große Feld ist in der derzeitigen Hallensituation für unsere E-Junioren nicht möglich, so musste man erst einmal schauen, was passieren würde. Und mit der SG Ober-/Unterhausen bekam man gleich einen schweren Gegner vorgesetzt. Bevor man sich umschauen konnte, lag man gegen körperlich starke Lichtensteiner hinten und auch zur Halbzeit betrug der Rückstand schon 2:7. Doch man steckte nicht auf: Schöne Treffer, vor allem auch durch ein flinkeres Abwehrspiel, ließen Mössingen herankommen. Leider kassierte man kurz vor Spielende noch einen letzten Treffer: Die Sportvereinigung verlor letztlich 36:42 – ein gutes Ergebnis, dass dadurch zustande kam, dass Mössingen eben die Tore auf viele Jungs verteilen konnten – ein tolles Mannschaftsergebnis. Im zweiten Spiel dann traf man auf ersatzgeschwächte Betzinger: Nun waren die Karten anders verteilt und die Sportvereinigung konnte Tor um Tor vorlegen: 5:1 stand es nach wenigen Minuten, nach Auswechselungen kamen die Gäste zwar noch einmal heran. Aber spätestens mit dem Beginn der zweiten Halbzeit machte Mössingen den Sack zu und gewann letztlich hoch. Es wird dennoch ein Lernjahr werden: Es ist bereits absehbar, dass man noch viele schwere Spiele vor sich hat, der Spieltag war aber begeisternd, die Jungs sind motiviert und heiß auf die nächsten Trainingseinheiten.

Spvgg: Tobias Burgstahler, Kimi Sickinger, Florian Budde, Dustin Hohmann, Luis Prillinger, Frieder Seidel, Jonas Wagner, Samuel Haug, Pelle Weinhart, Manuel Hoßfeld.

Männliche E-Jugend (Bezirksliga, 6+1): Spieltag 1 am 11.10.2015: Die Verunsicherung war schon vorhanden vor dem ersten Spieltag der männlichen E-Jugend: Die Spieltagesform wurde vom Handballverband Württemberg geändert, die bekannten Koordinations- und Kraftformen finden zwar immer noch statt. Allerdings wird dann im Anschluss auf das gesamte große Handballfeld in voller Mannschaftsgröße gespielt – wie bei den Großen eben. Dieses Spiel auf das große Feld ist in der derzeitigen Hallensituation für unsere E-Junioren nicht möglich, so musste man erst einmal schauen, was passieren würde. Und mit der SG Ober-/Unterhausen bekam man gleich einen schweren Gegner vorgesetzt. Bevor man sich umschauen konnte, lag man gegen körperlich starke Lichtensteiner hinten und auch zur Halbzeit betrug der Rückstand schon 2:7. Doch man steckte nicht auf: Schöne Treffer, vor allem auch durch ein flinkeres Abwehrspiel, ließen Mössingen herankommen. Leider kassierte man kurz vor Spielende noch einen letzten Treffer: Die Sportvereinigung verlor letztlich 36:42 – ein gutes Ergebnis, dass dadurch zustande kam, dass Mössingen eben die Tore auf viele Jungs verteilen konnten – ein tolles Mannschaftsergebnis. Im zweiten Spiel dann traf man auf ersatzgeschwächte Betzinger: Nun waren die Karten anders verteilt und die Sportvereinigung konnte Tor um Tor vorlegen: 5:1 stand es nach wenigen Minuten, nach Auswechselungen kamen die Gäste zwar noch einmal heran. Aber spätestens mit dem Beginn der zweiten Halbzeit machte Mössingen den Sack zu und gewann letztlich hoch. Es wird dennoch ein Lernjahr werden: Es ist bereits absehbar, dass man noch viele schwere Spiele vor sich hat, der Spieltag war aber begeisternd, die Jungs sind motiviert und heiß auf die nächsten Trainingseinheiten.

Spvgg: Tobias Burgstahler, Kimi Sickinger, Florian Budde, Dustin Hohmann, Luis Prillinger, Frieder Seidel, Jonas Wagner, Samuel Haug, Pelle Weinhart, Manuel Hoßfeld.

Unsere neue männliche E-Jugend mit Überraschungscoup, in Unterzahl! Mit neuem Trainerteam und neuen Jungs ging unsere männliche E-Jugend in Reusten an den Start. Die Hiobsbotschaft folgte schon im Laufe der Woche: Aufgrund diverser Abwesenheiten war klar, dass man in Unterzahl antreten musste – doch bei uns gilt nicht alleine das Ergebnis. Ein Spielerlebnis sollte es werden, und das wurde es auch: Im ersten Spiel konnte zu aller Überraschung die heimische SG Nebringen nach 0:2 Rückstand noch deutlich geschlagen werden. Im zweiten Spiel musste man sich die Augen reiben, da der Favorit aus Herrenberg deutlich geschlagen wurde – und im dritten Spiel wurde dem Ganzen die Krone aufgesetzt: Mit einem weiteren Sieg wurden die Jungs, gecoacht von den Jung-Trainern Felix Rudolph und Konstantin Baeck (die Florian Seidel für den Rest des Turniers ersetzten) Gruppenerster und zogen in die Zwischenrunde ein. Nach einem weiteren Sieg ging es dann gegen Böblingen/Sindelfingen ins Halbfinale. In einem Spiel, in dem niemand hätte verlieren dürfen, stand es am Ende Unentschieden – das Siebenmeterschießen musste entscheiden. Und der HIM hatte das glücklichere Ende für sich. In Unterzahl, unter sengender Hitze, reichte es dann mit den letzten Körnern im Finale gegen die JSG Echaz/Erms noch zum Führungstreffer: Letztlich musste man sich geschlagen geben, hatte aber dem Topfavoriten zumindest eines der knapperen Ergebnisse des Tages geliefert – am Ende war ein weiteres Spiel Unterzahl einfach zu viel. Die HIM-Buben können stolz auf sich sein: Vor allem spielerisch wusste man zu überzeugen, alle Jungs waren ins Spiel eingebunden, die Abwehrleistung war außerdem nicht zu vergessen, verdient nahm man den Pokal für den zweiten Platz sowie Drachen als Preise in Empfang.

Spvgg: Samuel Haug, Florian Budde, Frieder Seidel, Tobias Burgstahler, Pelle Weinhardt, Manuel Hossfeld.

Komplettausrüster

Neue Kempa-Handballschuh-Modelle sind topaktuell eingetroffen!!!

HIM ist offizielle Einsatzstelle der Freiwilligendienste im Sport

Gesamtverein