Mössinger-Junioren weiter auf Kurs zur Landesliga!

Die Mössinger B-Jugend hat beim zweiten Qualifikationsturnier in Herrenberg die nächste Runde erreicht und spielt nun am 26. Mai um ihre Einstufung zu den Landesligen. Beim Turnier am Samstag in Herrenberg startete Mössingen mit zwei Punkten, die man aus der ersten Runde gegen die ebenfalls qualifizierte TSG Reutlingen mitgenommen hatte. Dann traf man zunächst auf die HSG Schönbuch, die eine 11:20 Niederlage gegen die SG Herrenberg mit ins Turnier gebracht hatte. Mössingen konnte sich von Beginn an absetzen und hatte bereits in der 10. Minute eine 7-Tore-Führung (12:5) erspielen können. Über souverän vor-getragene Angriffe und eine beherzt zugreifende Abwehr konnte man den Vorsprung konservieren und gewann am Ende auch verdient mit 19:12 gegen die HSG aus Schönbuch. Nachdem Reutlingen gegen Herrenberg verloren hatte, kam es abschließend zum Endspiel zwischen den favorisierten Herrenbergern und der Sportvereinigung aus Mössingen. Herrenberg legte los wie die Feuerwehr und konnte durch schnell vorgetragene Angriffe und Gegenstöße bereits früh die Weichen auf Sieg stellen. Mössingen kämpfte, war gegen die in allen Bereichen stark aufspielenden Herrenberger aber letztendlich deutlich unterlegen, und mühte sich im Angriff zu Toren. Der Endstand zum 17:8 mag etwas zu deutlich aus-gefallen sein, letztendlich qualifizierte man sich dennoch für die nächste Runde und hat nun zwei Wochen Zeit, die Niederlage aufzuarbeiten und mit breiter Brust in die finalen Qualifikations-Spiele zu gehen. Der Spielort wird noch bekanntgegeben – die

Qualifikationsspiele in der Steinlachhalle!

In zwei Qualifikationsturnieren werden am Sonntag, dem 7. April die Anwärter auf die württembergischen Landesligen der männlichen B-Jugend ausgespielt. Im Ge-gensatz zu anderen Sportarten hat sich bei der Handballjugend jeder Jahrgang jedes Jahr neu zu qualifizieren, da es unterschiedlich starke Jahrgänge gibt. Man kann sich also nicht auf alten Lorbeeren ausruhen, sondern muss sich nach einer langen Sai-son gleich wieder auf die neuen Ziele einstellen. Eigentlich sind dies die wichtigsten Spiele, denn hier entscheidet sich, wo man in der kommenden Saison spielt und ob man eine konkurrenzfähige Liga erhält, in der sich die Jugendlichen weiter entwi-ckeln können. Die Mössinger B-Jugend hat das Glück, dass eines der Turniere in der heimischen Steinlachhalle ausgespielt wird und den Mössinger Zuschauern wird si-cherlich Jugendhandball auf höchstem Niveau geboten. Gespielt wird „Jeder gegen Jeden“ und nur die beiden Ersten kommen eine Runde weiter. Das Mössinger Team hat es um 12.30 Uhr zunächst mit den TSV Betzingen zu tun. Betzingen ist bekannt für seine gute Jugendarbeit und wurde mit der C-Jugend, die ja jetzt aufrückt Vizemeister in der Bezirksklasse. Um 15.00 Uhr geht es weiter gegen die TSG Reutlingen. Sicherlich unser schwers-ter Gegner. Diejenigen, die von der Mössinger C1 aufgerückt sind, werden die Reut-linger Spieler aus der letzten Landesliga-Saison kennen. Beide Spiele hat unsere C1 gegen die Reutlinger verloren. Reutlingen hat einen eingespielten 2004-er Jahrgang, aber Mössingen rechnet sich mit Ergänzung seiner starken 2003-er gute Chancen aus. Um 16.00 Uhr spielt Mössingen gegen den TSV Altensteig. Das war in der vergan-genen Saison bei der alten mB der Meister der Bezirksliga, dem Mössingen die ein-zige Niederlage beibringen konnte. Altensteig musste nun allerdings starke Spieler in die A-Jugend abgeben und die nachrückenden C-Jugendlichen werden schwächer als die der Mössinger eingeschätzt. Mössingen ist zuversichtlich wenigstens zwei Spiele zu gewinnen, was zum Weiter-kommen reichen wird. Allerdings war die Zeit sehr knapp um die neue Mannschaft optimal zu formieren. Die Mössinger Trainer Mayer und Greiner werden die Qual der Wahl haben. Von aktuell 23 Spielern (!) können am Sonntag nur 14 auflaufen. Man darf gespannt sein und das Team anfeuern!

TSV Ehningen - Spvgg Mössingen 28:30 (13:18) – Mössingens B-Jugend schließt die Saison als Zweiter im Bezirk ab

Mössingens B-Jugend blieb auch im siebten Spiel in Folge ungeschlagen und sicherte sich einen hervorragenden zweiten Tabellenplatz in der höchsten Spielklasse des Bezirks Achalm-Nagold. In Ehningen bekam man aber keine Geschenke überreicht, die Gastgeber hielten bis zum 11:12 mit und gaben auch nach einem 12:18-Rückstand noch nicht auf. Bei Mössingen machte sich das Fehlen von drei Leistungsträgern bemerkbar, die die Spvgg-A-Jugend im Meisterschaftsspiel unterstützten. Ehningen kämpfte sich auf 24:25 heran, aber in der Schlussphase zeigte sich, dass Mössingen auf allen Positionen besser besetzt ist und mehr Alternativen hat. Lukas Wagner war es gegönnt, den letzten Saisontreffer zum 27:30 zu erzielen und den Auswärtserfolg klar zu machen. Die Mössinger Jungs haben mit dem zweiten Tabellenplatz die Erwartungen übertroffen. Meister im Bezirk wurde der TSV Altensteig, der lediglich eine Niederlage, in Mössingen, im Saisonverlauf einstecken musste. Auf den weiteren Plätzen folgen Leonberg, Calw und Renningen, die sich mit Mössingen lange ein Verfolgerrennen geboten hatten. Mössingens Stärke war die Angriffsleistung, mit der man sogar die Quote von Meister Altensteig um 67 Tore überbieten konnte. In der Abwehrstatistik stellte man die drittbeste Defensive. Hier war Altensteig allen weit überlegen. Insgesamt haben sich die Mössinger sehr gut entwickelt. Vom aktuellen 20-Mann-Kader wechseln neun Spieler in die A-Jugend. Das Trainergespann Philipp Mayer / Rolf Greiner wird seine Arbeit mit den verbliebenen Spielern und tollen Talenten der C-Jugend fortsetzen und versuchen mit einem 23-Mann-Kader im April die Qualifikation zur württembergischen Landesliga zu erreichen.

Es spielten: Henri Ulmer und Leonard Schmälzle (beide Tor), Fabian Bahlinger (2), Lukas Wagner (3), Robin Gauger (6), Mateo Barth, Niclas Schiller (5), Oliver Leitner, Sven Mittag (1), Max Kemper (4/3), Jona Göhner (4) und Pit Digel (5).

Spvgg Mössingen gegen HSG Schönbuch 27:26 (14:13) – Mössingen sichert sich die Vizemeisterschaft

Auch im vorletzten Saisonspiel blieben die Mössinger B-Junioren zuhause ungeschlagen. Nach der tollen Leistung in Calw wollte man auch dem heimischen Publikum nochmals eine gute Vorstellung geben. Trotz der guten Vorsätze nahm man sich aber zwei Tiefschlafphasen – zunächst über die gesamte erste Halbzeit und dann noch in den letzten vier Minuten. Dabei war die Mössinger Abwehr zu unbeweglich und häufig nicht zur Ballseite ausgerichtet. Der Mössinger Angriff, ansonsten der beste der Liga, leistete sich viele Fehlwürfe und schoss dabei den wackeren Gästekeeper regelrecht warm. Bis zur Halbzeit konnte man sich nicht entscheidend absetzen. Lediglich die beiden Torhüter und Torjäger Joris Felger zeigten sich in Normalform. Nach dem Wechsel lief es etwas besser. Max Kemper traf dreimal und Mössingen konnte über 19:15 auf 23:18 davonziehen. Beim 27:21 vier Minuten vor dem Ende sah es nach dem erwarteten klaren Heimsieg aus, doch es folgte noch die angesprochene zweite Tiefschlafphase, in der die Gäste mit einem Fünf-Null-Tore-Lauf das Spiel noch etwas spannend machten. Letztlich durfte man sich aber über zwei Punkte und die bereits feststehende Vizemeisterschaft freuen. Zum letzten Saisonspiel geht es am Sonntag (17.00 Uhr) nach Ehningen/BB.

Es spielten: Laurenz Künzel und Leonard Schmälzle (Tor), Fabian Bahlinger, Frieder Mayer (5/1), Lukas Wagner, Robin Gauger (2), Mateo Barth, Niclas Schiller (2), Joris Felger (14), Sven Mittag, Max Kemper (3), Oliver Leitner und Pit Digel (1).

SG Calw gegen Spvgg Mössingen 23:35 (11:17) - Mössinger B-Junioren behaupten souverän den 2. Platz

Eigentlich war es das Spitzenspiel zwischen dem Zweiten und dem Dritten in der höchsten Spielklasse des Bezirks, doch es wurde zu einer klaren Angelegenheit für die Gäste aus dem Steinlachtal. Von Anfang an traten die Mössinger Jungs diszipliniert in Abwehr und Angriff auf, kauften den Gastgebern früh den Schneid ab und lagen gleich mit 0:4 vorne. Etwas Glück war auch dabei, aber teilweise verzweifelten die Schwarzwälder an der Mössinger Abwehr mit zwei starken Torhütern, die sich je eine Halbzeit teilen durften. Nur kurz bäumten sich die Calwer auf, kamen auf 5:8 heran, doch dann legte der Mössinger Angriff wieder an Tempo zu und sicherte sich eine klare Halbzeitführung. Mössingen stellt in dieser Liga den mit Abstand stärksten Angriff, doch nun steigerte man sich auch in der Defensive, wodurch es in der zweiten Hälfte kein erneutes Aufbäumen der Gastgeber mehr gab. Im Gegenteil; die Sportvereinigung baute den Vorsprung über 17:27 auf 19:32 aus und durfte einen verdienten Auswärtserfolg feiern. Dabei wurden alle Spieler eingesetzt, die nahtlos ihre Aufgaben gut erfüllten. Mössingen hat mit diesem Sieg den zweiten Platz hinter dem TSV Altensteig sicher, der nicht mehr eingeholt werden kann und nur eine Niederlage gegen Mössingen verbuchen musste. Die Jungs um das Trainergespann Mayer/Greiner freuen sich am kommenden Samstag (12.25 Uhr) auf das letzte Heimspiel gegen die HSG Schönbuch und wollen dabei natürlich vor heimischer Kulisse nochmals eine gute Leistung zeigen.

Es spielten: Henri Ulmer und Leonard Schmälzle (beide im Tor), Fabian Bahlinger (1), Frieder Mayer (4), Lukas Wagner (2), Robin Gauger (4), Mateo Barth (2), Paul Rath (7/1), Leo Selenkowitsch, Max Kemper (1), Oliver Leitner (2), Joris Felger (10/1), Niclas Schiller (2) und Pit Digel.

SG Nebringen/Reusten – Spvgg Mössingen: 26:27 (11:16)

Am Samstag war die B-Jugend zu Gast in Nebringen/Reusten. Dass dies kein einfaches Unterfangen sein würde, war allen klar. Denn auch gegen den Tabellenletzten Tübingen in der Vorwoche hatte man sich schwer getan. Des Weiteren fehlten einige Spieler urlaubsbedingt, und auch das Trainergespann Mayer/Greiner stand nicht zur Verfügung. Die Mössinger Junioren erwischten einen guten Start und konnten sich vom Gegner absetzen. Jedoch nie allzu deutlich, weil sich in der Abwehr immer wieder Lücken auftaten. Trotzdem konnte man sich eine Halbzeitführung mit 11:16 erarbeiten. Die zweite Halbzeit verlief jedoch alles andere als erhofft. Nebringen/Reusten holte Tor um Tor auf. Die Mössinger Abwehr hatte kaum noch Zugriff auf den gegnerischen Angriff. Und auch im Spiel nach vorne unterliefen immer wieder unnötige Fehler. So sah man sich sechs Minuten vor Schluss einem 24:22 -Rückstand gegenüber. Doch dann ging noch mal ein Ruck durch die Mannschaft. In der Abwehr erkämpfte Bälle wurden in Gegenstoßtore umgesetzt. Dies führte zwei Minuten vor Schluss zu einer Drei-Tore-Führung. Am Ende wurde es jedoch wieder spannend. Bedingt durch unnötige Fehlwürfe kam Nebringen /Reusten beim Stand von 26:27 in allerletzter Sekunde noch zum Wurf. Der Ball landete aber am Innenpfosten und ging ins Seitenaus. Der Jubel und die Erleichterung nach Spielende war groß. Das nächste Spiel findet am 10. März bei der SG Calw statt, die mit Mössingen um die Vizemeisterschaft spielt.

Es spielten: Henri Ulmer, Laurenz Künzel (beide Tor), Frieder Mayer (4/1), Oliver Leitner, Felix Jauch (6), Lukas Wagner (1), Sven Mittag (1), Leo Selenkowitsch (2), Paul Rath (5/2), Jona Göhner (1), Max Kemper (1), Robin Gauger (3), Pit Digel (3).

Männliche B-Jugend beim HBW Balingen-Weilstetten:

In der vorigen Woche besuchten die Mössinger B-Junioren geschlossen das Bun-desligaspiel des HBW Balingen-Weilstetten gegen den ASV Hamm. Zur Begrüßung des von der WM zurück gekehrten Nationalspielers Martin Strobel durften sich die Mössinger Jungs alle über ein entsprechendes T-Shirt freuen. Ohne Strobel wurde ein schweres Spiel erwartet, zumal die Gäste als Tabellenfünfter das Hinspiel ge-wonnen hatten. Doch Balingen kam glänzend ins Spiel und legte früh den Grund-stein zum Sieg. So Konnte Trainer Jens Bürkle alle Spieler zum Einsatz bringen und einen verdienten 30:22-Erfolg verbuchen. Durch die gleichzeitige Niederlage des Tabellenzweiten HSC Coburg ist der Vorsprung von Balingen auf vier Punkte angewachsen und der Aufstieg in die 1. Liga dicht vor Augen. Die Mössinger wer-den jedenfalls den HBW-Spielern für dieses Ziel alle Daumen drücken. Die Mössinger Jungs in der ausverkauften Halle des HBW Balingen-Weilstetten durften einen 30:22- Erfolg des Gastgebers bejubeln.

Spvgg Mössingen - TSV Altensteig 25:22 (13:9): Mössinger B-Junioren schlagen überraschend Altensteig!

Mit einer tollen Überraschung machte am Sonntag unsere B-Jugend auf sich auf-merksam. Gegen den bislang noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Altensteig durften die Mössinger Jungs einen verdienten Heimerfolg feiern. Insgesamt bot sich den zahlreichen Zuschauern ein temporeiches und spannendes Spiel. Mössingen begann hochkonzentriert und übernahm die Führung, welche die Gäste aber immer wieder ausgleichen konnten. Erst zum Ende der ersten Halbzeit gelang eine uner-wartete Vier-Tore-Führung. Mössingen stand stark in der Abwehr und wusste durch schöne Spielzüge im Angriff zu gefallen, wobei endlich mal das Zusammenspiel zwischen Rückraum und Kreis gut funktionierte. Es war für die zweite Hälfte klar, dass die Gäste sich noch nicht geschlagen geben. Leider bekamen sie dabei auch noch Unterstützung durch Mössinger Fehlwürfe und Abspielfehler. Über 17:18 geriet Mössingen deshalb erstmals in Rückstand. Doch die Sportvereinigung hielt da-gegen und wollte wenigstens einen Punkt. Sechs Minuten vor dem Abpfiff lag Mössingen noch mit 21:22 hinten. Altensteig scheiterte danach immer wieder am Mössinger Abwehrverband und konnte keinen Treffer mehr landen. Im Gegenzug setzten Joris Felger und Paul Rath den Gästen je zwei Bälle ins Netz, wodurch der Sieg perfekt wurde. Mössingen kehrte durch den doppelten Punktgewinn wieder auf Platz zwei zurück, Altensteig hingegen wird sich trotz der Niederlage die Meisterschaft nicht mehr nehmen lassen. Für Mössingen geht es am 16. Februar weiter mit einem Heimspiel gegen Tübingen.

Es spielten: Henri Ulmer und Leonard Schmälzle (beide Tor), Fabian Bahlinger (2), Frieder Mayer (2), Lukas Wagner (3), Robin Gauger (4), Mateo Barth (1), Niclas Schiller (1), Paul Rath (2), Leo Selenkowitsch, Joris Felger (8), Oliver Laurenz, Sven Mittag und Pit Digel (2).

JSG Echaz-Erms - Spvgg Mössingen 32:36 (11:12) - Mössinger B-Junioren zurück in der Erfolgsspur

Nachdem die Mössinger B-Jugend mit Niederlagen ins neue Jahr gestartet war, wollte man gegen die JSG Echaz-Erms Moral zeigen und mit einem Sieg die Weichen für das schwere Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Altensteig stellen. Nach fünf gespielten Minuten wurden jegliche Vorsätze über Bord geworfen und man war bemüht, den gut aufgelegten Henri Ulmer im Tor zu unterstützen. Im Angriff fasste sich Niclas Schiller (5) ein um's andere mal ein Herz - die offensiv deckende JSG unterband zwar erfolgreich die taktischen Vorgaben von Übungsleiter Phil Mayer, die sich bietenden Räume wusste man jedoch zu nutzen und so entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der sich bis zum Pausengong (18:18) ziehen sollte. Nachdem der Schiedsrichter vor dem Spiel bereits für eine 10-minütige Verspätung sorgte, nahmen sich die Young Badgers dies zum Vorbild, gedanklich noch im Kabinengang zu verweilen, während auf dem Feld bereits Handball gespielt wurde. Unter Applaus der mitgereisten Eltern kam man aus dem "Gedankengang" und konnte nach 45 gespielten Minuten eine bequeme 4-Tore-Führung erspielen. In diesem Spielabschnitt übernahm vor allem Joris Felger (12) Verantwortung. 15 Sekunden vor Spielende machte er mit dem 32:36 das Dutzend voll - eine, bis auf den kläglich vergebenen 7-Meter, ansprechende Leistung. Nach zuletzt zwei Niederlagen war die Mannschaft bemüht wieder in die Spur zu finden und wurde letztendlich mit zwei verdienten Auswärtspunkten belohnt. Am nächsten Sonntag ab 15.50 Uhr steht für die Jungs des Trainergespanns Mayer/Greiner eine schier unlösbare Aufgabe an. Der noch verlustpunktfreie Tabellenführer TSV Altensteig wird in der Steinlachhalle erwartet. Die Gäste haben mit einem Schnitt von 17 Gegentoren die absolut beste Abwehr der Liga - Mössingen als Tabellenvierter stellt den besten Angriff und rechnet sich deshalb eine Minimalchance aus, wenn auch das Hinspiel mit 11 Toren verloren wurde.

Es spielten: Henri Ulmer (Tor), Fabian Bahlinger (2), Mateo Barth (4), Felix Jauch (2), Oliver Leitner (4), Lukas Wagner (), Robin Gauger (5), Niclas Schiller (5), Joris Felger (12), Frieder Mayer (1), Bilel Fekih (1), Leo Selenkowitsch (1) und Max Kemper (3/1).

Spvgg Renningen - Spvgg Mössingen 29:25 (11:9) – Erneut ohne Sieg:

Eine unnötige Niederlage musste die Mössinger B-Jugend in Renningen einstecken. Nachdem man sich im Hinspiel unentschieden getrennt hatte, wollte man auswärts den verlorenen Punkt zurückholen. Es begann auch gut und Mössingen führte bis 4:5. Wie zuletzt in Leonberg war jedoch die Abwehr zu flatterhaft und ließ die beiden aushelfenden C-Jugend-Torhüter vielfach im Stich. Mit 7:5 wendete sich das Blatt und Mössingen lief fortan einem Rückstand hinterher. Joris Felger konnte erstmals zum 13:13 ausgleichen, danach noch Paul Rath zum 19:19. Aber in der Schlussphase wurden auch die Torwürfe der Mössinger schlecht verwertet. Der ansonsten beste Angriff der Liga (Schnitt 31,2 Tore) blieb unter seinen Möglichkeiten, weswegen die Gastgeber vorne blieben und verdient gewannen. Mössingen fiel durch die Niederlage auf den 3. Platz zurück. Am Samstag spielt Mössingen um 17.45 Uhr in der altehrwürdigen Hofbühlhalle von Neuhausen gegen de JSG Echaz-Erms, wo man wieder zurück auf die Erfolgsspur kommen möchte.

Es spielten: Laurenz Künzel und Leonard Schmälzle (Tor), Fabian Bahlinger (1), Oliver Leitner (4), Lukas Wagner (1), Robin Gauger (4), Niclas Schiller (1), Paul Rath (3), Joris Felger (9/1), Frieder Mayer (1), Leo Selenkowitsch, Pit Digel (1) und Max Kemper.

HSG Leonberg - Spvgg Mössingen 33:31 (19:19) - Mössinger B-Junioren fallen zurück

 

Eine empfindliche Niederlage musste unsere männliche B in Leonberg einstecken. Man wusste, dass das ein schweres Spiel werden wird, auch wenn das Hinspiel hoch gewonnen wurde. Zwar führte man mit 2:3, geriet dann aber schnell mit 5:3 ins Hintertreffen. Erfreulich dass ein 5-Tore-Rückstand (12:7) zur Halbzeit wieder ausgeglichen wurde. Doch Mössingens Abwehr war an diesem Tag nicht richtig wach. Erneut zogen die Gastgeber auf 5 Tore davon (26:21), was dann letztlich für eine abermalige Aufholjagd z viel war. Bis auf 30:29 kamen die Mössinger noch-mals heran, aber Leonberg machte in den Schlussminuten den Sack zu und ge-wann nicht unverdient. Mössingen hat nach dieser Niederlage den Anschluss zu Tabellenführer Altensteig verloren, bleibt aber gemeinsam mit Calw Zweiter in der Tabelle. Am Sonntag muss die Spvgg-Sieben in Renningen antreten, wo es im Hin-spiel nur zu einem Unentschieden reichte.

Es spielten: Henri Ulmer und Leonard Schmälzle (Tor), Fabian Bahlinger (1), Oliver Leitner (5), Lukas Wagner (2), Robin Gauger (2), Niclas Schiller (3), Paul Rath (7/1), Joris Felger (9), Sven Mittag, Frieder Mayer (1), Mateo Barth, Pit Digel (1) und Max Kemper.

Mössingen nach harter Vorbereitung startklar für die Rückrunde

Nur über die Weihnachtsfeiertage hatten die Mössinger B-Junioren frei und konnten sich ausruhen. Aber in der ersten Januarwoche standen zwei doppelte Trainingseinheiten auf dem Programm, bei denen Abwehrarbeit und Krafttraining im Vordergrund standen. Einen letzten Härtetest gab es dann am Dreikönigstag beim Turnier der Stuttgarter Kickers, die außer Fußball auch eine lange Handball-Tradition pflegen. Das Turnier war gut organisiert und bot eine bestmögliche Vorbereitung für die anstehende Rückrunde an. Mössingen traf dort zunächst auf den VfL Waiblingen, der überraschend klar beherrscht wurde. Den nächsten Sieg fuhr man gegen den SC Korb ein. In beiden Spielen war Mössingen körperlich und spielerisch überlegen. Es stellte sich bald heraus, dass Mössingen den Turniersieg mit den Gastgebern ausspielen wird. Nicht nur im Turnierverlauf zeigten sich Parallelen, auch in der Liga stehen beide Teams gleich, nämlich jeweils auf dem zweiten Platz der Bezirksliga ihrer Region. Mössingen führte lange gegen die Stuttgarter Kickers, machte dann aber unnötige individuelle Fehler, wodurch die Begegnung mit drei Toren verloren ging. Im letzten Spiel traf man auf die HSG Leinfelden-Echterdingen. Zwar führte man ständig, doch man merkte den Mössinger Spielern die vorausgegangenen Trainingseinheiten und die Strapazen des Turniers an. Letztlich gab es einen mühevollen Sieg, der jedoch einen guten zweiten Platz bescherte. Nun geht es weiter in der Liga, wo die Sportvereinigung Tabellenführer Altensteig noch ärgern will. Dazu muss man sich aber am kommenden Sonntag um 14.00 Uhr im Verfolgerduell bei der HSG Leonberg behaupten.

HSG Schönbuch - Spvgg Mössingen 20:27 (10:16) - Mössinger B-Junioren be-siegen Konkurrenten ohne große Mühe

 

Unsere B-Jugend ist weiter auf Siegeskurs und festigte vor der Weihnachtspause ihren zweiten Tabellenplatz. Als beste Angriffsmannschaft traf man bei der HSG Schönbuch auf die zweitbeste Abwehr der Liga. Dies zeigten die Gastgeber aber nur in der zweiten Halbzeit. Mössingen begann fulminant, legte mit 0:4 einen Blitz-start hin und hielt diesen Vorsprung über das ganze Spiel ohne großen Kraftauf-wand. Schönbuch kam noch einmal auf 4:7 heran, aber bereits zur Halbzeit war die Partie überraschend früh entschieden. In der zweiten Hälfte musste das Mössinger Trainergespann Mayer/Greiner aber zu viele Fehlwürfe verzeichnen, sonst wäre der Sieg noch deutlicher ausgefallen. Immerhin konnten alle Spieler zum Einsatz gebracht werden. Stark waren vor allem Fabian Bahlinger (Kreis) und Robin Gau-ger (Rückraum rechts). Mössingens Junioren haben sich nun in den Ferien eine intensive Vorbereitung vorgenommen, unter anderem ein Turnier in Stuttgart (am 6. Januar) um dann die nächste Hürde bei der SG Leonberg (13. Januar) überwinden zu können.

Es spielten: Henri Ulmer und Leonard Schmälzle (beide Tor), Fabian Bahlinger (3), Oliver Leitner (2), Lukas Wagner (1), Robin Gauger (5), Niclas Schiller (4), Paul Rath (4/1), Joris Felger (5), Sven Mittag, Jona Göhner (1), Bilel Fekih, Pit Digel (1) und Max Kemper (1).

SG Tübingen - Spvgg Mössingen 21:31 (13:18) - Mössinger B-Junioren halten Anschluss zur Spitze

Mit einer durchschnittlichen Leistung behaupteten sich Mössingens B-Jugendliche trotzdem deutlich in Tübingen und nach diesem Auswärtssieg bleiben die Mössin-ger Jungs, gemeinsam mit Calw, hinter Altensteig auf dem zweiten Platz der Be-zirksliga. In Tübingen dauerte es aber eine Weile, bis man sich auf den Gegner ein-gestellt und gemerkt hatte, dass hier keine Geschenke verteilt werden. Bis zum 6:5 lag Mössingen hinten, als ein Vier-Tore-Lauf die 6:9 Führung brachte. Bis zur Halb-zeit konnte die Sportvereinigung auf fünf Tore davonziehen. Erst in der zweiten Spielhälfte zeigte sich die deutliche Überlegenheit dann besser. Beim 18:28 war der Abstand auf 10 Tore angewachsen, der bis zum Schluss gehalten wurde und auch so verdient war. Das nächste Spiel bestreiten die Jungs des Trainergespanns Ma-yer/Greiner am 8. Dezember zuhause gegen den TSV Ehningen. Auch das wird kein Selbstläufer, denn der Gegner hat immerhin beim Tabellenzweiten in Calw ei-nen Punkt geholt.

Es spielten: Henri Ulmer (Tor), Fabian Bahlinger (1), Oliver Leitner (3), Frieder Ma-yer (4), Lukas Wagner (3), Felix Jauch (2/1), Robin Gauger (2), Mateo Barth (1), Ni-klas Schiller (3), Paul Rath (3), Leo Selenkowitsch (1), Joris Felger (7/2), Sven Mittag (1) und Max Kemper.

Spvgg Mössingen gegen JSG Echaz-Erms 38:28 (21:9) Mössinger B-Junioren gewinnen deutlich gegen Echaz-Erms

Unerwartet deutlich konnte sich Mössingens B-Jugend gegen die Spielgemein-schaft aus Pfullingen und Neuhausen durchsetzen. Das Spiel begann etwas zäh bis sich das Team des Trainergespanns Mayer/Greiner auf die sehr offensive Ab-wehr der Gäste eingestellt hatte. Über 3:2 zog Mössingen auf 15:6 davon. Kurz vor dem Seitenwechsel lag man mit 20:8 vorne. Im zweiten Durchgang wollte man ei-gentlich mehr von einer stabilen Abwehr profitieren, doch Echaz-Erms zeigte jetzt mehr Tordrang und die Mössinger Abwehr tat zu wenig dagegen. Zu unentschlos-sen agierte man im eins-gegen-eins-Verhalten und so war die zweite Halbzeit aus-geglichen. Die Gäste kamen bis auf acht Tore heran, aber ernsthaft gefährdet war der Mössinger Vorsprung nie, was auch dem Torhunger von Joris Felger zu ver-danken war. Den Schlusstreffer für den zuvor nicht erwarteten Kantersieg setzte der ebenfalls stark aufspielende Paul Rath. Kritisch muss aber die Abwehrarbeit der zweiten Halbzeit betrachtet werden. Bis zum nächsten Spiel (auswärts am 24. No-vember in Tübingen) muss diese wieder stabiler werden.

Es spielten: Henri Ulmer und Leonard Schmälzle (Tor), Fabian Bahlinger (5), Frieder Mayer (2), Lukas Wagner (2), Felix Jauch (4), Robin Gauger (4), Mateo Barth, Niklas Schiller (1), Paul Rath (4), Leo Selenkowitsch, Joris Felger (12), Sven Mittag (1) und Pit Digel (3).

Spvgg Mössingen gegen HSG Calw 35:35 (19:24) - Mössinger B-Junioren erkämpfen sich einen Punkt

Ein starkes Jugendhandballspiel boten am vergangenen Samstag die Spieler aus Calw und die gastgebende Sportvereinigung. Mössingen ging mit viel Selbstvertrauen in diese Begegnung und zog über 4:1 auf 7:3 davon. Dann gab es leider einen spielerischen Einbruch, weil sich Robin Gauger verletzte und nicht mehr eingesetzt werden konnte. In der Folge übernahmen die Gäste aus dem Schwarzwald mit 8:9 erstmals die Führung. Mössingen war danach auch in der Abwehr verunsichert und musste mit einem 5-Tore-Rückstand in die Kabine. Als Calw in der zweiten Halbzeit auf 20:28 davon ziehen konnte, sah es für die Mössinger nicht gut aus. Doch die Jungs zeigten Charakter, gaben das Spiel nicht auf und kämpften weiter um jeden Ball. Der Lohn war eine schier unglaubliche Aufholjagd. Spätestens beim 30:32 war eine tolle Stimmung in der Halle. Und es ging weiter! Mössingen gelang durch den starken Joris Felger sogar die Führung zum 34:33, nachdem Leonard Schmälzle, der von der C-Jugend ausgeliehen wurde, einen Siebenmeter abgewehrt hatte. Calw schaffte kurz vor dem Abpfiff den Ausgleich, wodurch es zu einer insgesamt gerechten Punkteteilung kam. Der nächste schwere Gegner für Mössingen steht bereits am kommenden Sonntag an, wenn man beim noch verlustpunktfreien TSV Altensteig antreten muss.

 

Es spielten: Henri Ulmer und Leonard Schmälzle (beide Tor), Fabian Bahlinger (3), Frieder Mayer (6), Lukas Wagner (1), Felix Jauch, Robin Gauger, Mateo Barth, Niklas Schiller (6), Leo Selenkowitsch (1), Jona Göhner (2), Joris Felger (14/2) und Max Kemper (2).

Komplettausrüster

HIM ist offizielle Einsatzstelle der Freiwilligendienste im Sport

Gesamtverein