HIM

Sport – Leistungssport – Mannschaftssport – Kameradschaft – Spannung – Leid – Dramatik – tolle Zuschauer – super Stimmung – gute Laune! Das ist HIM – Handball in Mössingen

Nach der Vorbereitungszeit stehen für nunmehr sechzehn Jugend- und fünf Aktiven-Mannschaften die ersten Spiele der neuen Saison vor der Tür. Bei unseren Frauen heißt das Ziel, in der Landesliga wieder „ganz vorne“ mitzuspielen… und für unsere M1 und M2 heißt es konsolidieren, sich finden, eine Mannschaft werden, um wieder vorne mitzuspielen…Diese Aufgaben werden alles von unseren Aktiven fordern, sodass man in der kommenden Saison gewiss wieder viel Leidenschaft, Emotionen, Dramatik und knisternde Spannung in der Steinlachhalle erwarten kann. Leider hatten wir nach der hinter uns liegenden Saison vor allem im Jugendbereich sehr große Probleme, die vakanten Trainer-Positionen zu besetzen. Es gelang uns nur unvollständig, sodass wir momentan viel improvisieren müssen, um einen einigermaßen geregelten und reibungsarmen Trainingsbetrieb in den Jugendmannschaften zu gewährleisten. An dieser Stelle mein ausdrücklicher Dank an diejenigen, welche seit Monaten versuchen, die Lücken unter hohem persönlichen Aufwand zu schließen! Erschwerend kommt hinzu, dass es aufgrund der deutlich unter dem aktuellen Bedarf liegenden Hallenkapazität in Mössingen nicht nur für den Handball immer schwerer wird, dem sich verändernden sportlichen und gesellschaftlichen Umfeld Rechnung zu tragen. Hier wäre nunmehr die Stadt Mössingen am Zuge, die Kapazitäten im Rahmen eines Hallenneubaus deutlich zu erweitern. Die Zusammenarbeit mit dem Förderkreis Handball in Mössingen (FKHIM) gestaltet sich überaus erfolgreich. Ostern 2018 wurde z.B. das Handball-Oster-Camp für fast 50 Jugendliche in Stuttgart vom FKHIM großzügig unterstützt. Im Juli fand das erste, von FKHIM ausgerichtete, gemeinsame Jugendhandball-Rasenturnier von HIM und CVJM-Handball statt und wurde einhellig als gelungenes Beispiel für vereinsübergreifende Kooperation zugunsten des Handballs bewertet. Es wird zunehmend immer schwerer, Menschen dafür zu begeistern, sich uneigennützig in den Dienst des Handballsports zu stellen. Es gibt sicher viele Gründe, warum es (gerade) nicht geht. Was aber motiviert dann diejenigen, die sich bei mindestens ähnlicher Belastung regelmäßig und mehrmals in der Woche aufmachen und für andere Dienst tun? Der demographische Wandel macht auch vor der Handballabteilung nicht halt. Hierbei gilt es, schon heute damit zu beginnen, Menschen zu finden, die willens und in der Lage sind, sich in den kommenden Jahren in den unterschiedlichsten Bereichen für die Belange unserer Abteilung zu engagieren. Wir müssen uns darauf einstellen, dass in den kommenden Jahren wieder mehr das konkrete Anpacken und Mitmachen aller Altersgruppen gefragt sein wird. Das individuelle Engagement jedes Einzelnen wird letztendlich den Ausschlag geben, ob wir das in den letzten Jahren gemeinsam erreichte hohe Niveau sowohl im Regelspielbetrieb als auch in der Organisation der Handballabteilung halten können oder nicht. Mein ausdrücklicher Dank an dieser Stelle an all unsere Sponsoren, Gönner, Förderer und Unterstützer des Handballsport, die auch in sportlich bewegten Zeiten mit ihrem Engagement dazu beitragen, dass in Mössingen auch weiterhin hochqualitativer Handballsport zu sehen sein wird!

 

Ihr Uwe Kemper,

Abteilungsleiter HIM Handball in Mössingen

Komplettausrüster

Neue Kempa-Handballschuh-Modelle sind topaktuell eingetroffen!!!

HIM ist offizielle Einsatzstelle der Freiwilligendienste im Sport

Gesamtverein