Spacer

Mannschaft M1 (2021-22)

Männer 1 Saison 2020 21Spielklasse: M-LL-3

Trainer: Michael Tröster
Co-Trainer: Jens Hipp
TW-Trainer: Markus Bold

Trainingszeiten:
Dienstag:  19:00 - 20:30 Uhr
Steinlachhalle Mössingen

Donnerstag: 20:30 - 22:00 Uhr
Steinlachhalle Mössingen

Freitag: 19:00-20:30 Uhr
Steinlachhalle Mössingen

 

 

Männer 1 Saison 2020 21Spielklasse: M-LL-3

Trainer: Michael Tröster
Co-Trainer: Jens Hipp
TW-Trainer: Markus Bold

Trainingszeiten:
Dienstag:  19:00 - 20:30 Uhr
Steinlachhalle Mössingen

Donnerstag: 20:30 - 22:00 Uhr
Steinlachhalle Mössingen

Freitag: 19:00-20:30 Uhr
Steinlachhalle Mössingen

 

 

Text bearbeiten - Anfang:

Hintere Reihe von links nach rechts: Physiotherapeutin Stefanie Schneider, Torwarttrainer Markus Bold, Moritz Kehm, Niklas Felger, Simon Schleich, Felix Rudolph, Co-Trainer Jens Hipp, Trainer Michael Tröster.
Mittlere Reihe von links nach rechts: Betreuer Jürgen Möck, Michel Lörz, Till Eißler, Roman Midinet, Harun Apakhan, Lukas Dietrich, Leon Ulmer, Betreuer Karl-Heinz Schweiker.
Vordere Reihe von links nach rechts: Lukas Sulz, Ruben Gesk, Chris Frohberger, Jan Meyer, Marco Verworn, Thorsten Winkelmann, Tim Schiller, sportlicher Leiter Florian Seidel.
Es fehlen: Sebastian Bock, Tim Mäusnest, Christoph Ott.

Liebe Handballfreunde und Fans,
zu unseren Heimspielen in der Saison 2021-2022 hier in der Steinlachhalle begrüße ich Sie herzlich. Nachdem die vorletzte Saison aufgrund des Corona-Virus vorzeitig abgebrochen werden musste und bis dahin ein guter siebter Platz zu Buche stand, konnte man in der letzten Saison lediglich zwei Partien austragen. Nach einer unglücklichen Auftakt-Niederlage bei der HSG Baar konnte man im ersten Heimspiel einen Last-Minute-Sieg mit einem Kempa-Trick gegen die SG H2Ku Herrenberg II feiern. Zwar durften zu diesem Spiel keine Zuschauer in die Halle, aber Fabian Dietrich kommentierte von der Tribüne aus für zahlreiche mitfiebernde Haushalte (fast 3.000 Aufrufe des Livestreams) dieses spannende Duell. Umso bitterer war der erneute Saison-Abbruch, da man sich sehr gut auf diese Saison vorbereitet hatte und man nach diesem ersten Erfolg richtig durchstarten wollte.

Nach über sieben Monaten Corona-Pause wurde im Juni mit regelmäßig durchgeführten Tests eine weitere kraftraubenden Vorbereitungsphase mit zahlreichen Sondereinheiten wie Triathlon, Functional-Training, Biathlon-Staffelrennen, zwei Trainingslagern sowie einem professionellen Boxtraining aufgenommen.
Nach der ungewohnt langen Corona-Zwangspause war spürbar, dass die Spieler noch motivierter und ehrgeiziger waren. Daher fiebern nun alle Akteure mit viel Freude dem Saisonstart entgegen.

In der Saisonvorbereitung stand nicht nur der handballerische und athletische Bereich im Fokus, sondern auch die Integration der neuen Akteure. Mit dem Spieler Gerrit Jung (Trainer beim TV Weilstetten) gab es auch einen Abgang zu verzeichnen. Da jedoch alle anderen Spieler auch in der kommenden Saison mit dabei sind, gibt es erfreulicherweise keinen allzu großen Umbruch innerhalb des Teams. Darüber hinaus freut es mich sehr, dass das eingespielte Trainerteam (Co-, Torwarttrainer sowie Physiotherapheutin) in gleicher, harmonischer Besetzung bestehen bleibt.

Mit Moritz Kehm und Thorsten Winkelmann konnten wir einen spielstarken Rückraumspieler sowie einen erfahrenen Kreisläufer für unser HIM-Projekt hinzugewinnen. Somit konnten wir das Grundgerüst zusammenhalten und den Kader punktuell qualitativ verstärken. Ebenfalls erhalten weitere "eigene" Talente die Chance sich in der 1. Mannschaft zu zeigen und durchzusetzen. In enger Abstimmung mit der 2. Mannschaft und der A-Jugend gibt es einige Spieler, die regelmäßig bei uns mittrainieren und somit zum erweiterten Kader gehören.

Für eine erfolgreiche Spielzeit wäre zunächst einmal ein möglichst punktreicher Saisonstart wichtig und hilfreich. Dies wird nach dieser langen coronabedingten Spielpause alles andere als einfach, da der Spiel-Rhythmus fehlt bzw. lange Zeit keine Trainingspiele sowie Trainingseinheiten mit Körperkontakt durchgeführt werden konnten. Jedoch haben hier alle Teams die gleichen Voraussetzungen und wir haben viel Kraft und Zeit investiert, um unser Team bestmöglich auf die bevorstehenden Spiele und diese noch nie da gewesene Situation vorzubereiten. Viel wird davon abhängen wie schnell sich das Team mit den Neuzugängen einspielt und die gewünschten Mechanismen greifen können. Dass das Team großes Potential besitzt und in der Lage ist auch gegen Topteams mitzuhalten, hat es bereits in den vergangenen Spielzeiten immer wieder gezeigt. Wir wollen die Konstanz in den eigenen Leistungen sowie die Cleverness in den spielentscheidenden Situationen weiter verbessern. Das hochmotivierte Team hat sich zum Ziel gesetzt mit großem Teamgeist, Ehrgeiz und Motivation einen mitreißenden und begeisternden Handball zu spielen. Wenn diese Ziele erfüllt werden, dann werden auch die Punkte auf der richtigen Seite verbucht.

Aufgrund der abgebrochenen Saison wird es keine Veränderungen in der Landesligastaffel geben. Besonders reizvoll bleiben daher weiterhin die Lokalderbys. Das Team freut sich nicht nur auf die lautstarke Unterstützung in der Steinlach-"Hölle", sondern auch wieder bei den Auswärtsspielen. Wir hoffen dass Sie, liebe Zuschauer, auch weiterhin zu den Spielen der HIM-Handballer in die Halle strömen und die Jungs unterstützen, vor allem wenn eine Partie mal nicht so laufen sollte wie gewünscht. Sie können sich freuen, dass sich das Team in jede Partie voll reinhängen wird!

 

Kempa Sports
Komplettausrüster:
Bauunternehmung GmbH
     
Reinhold Beitlich Stiftung

spvgg logo 200 finessPlus buttonwir bewegen moessingen

VR Bank Tübingen eG
HEM Expert
RÖWA
KSK Tübingen
Fischers Brauhaus
anmelden