Männer 3 Kreisliga Saison 17/18

Dritte Mössinger Männermannschaft überlegen Kreisliga-Meister

Nach den Mössinger Handball-Junioren, die in der höchsten Spielklasse des Bezirks Achalm-Nagold Meister wurden, kamen nun auch die Männer-Drei der Sportvereinigung zu einem Titelgewinn. Sie sicherten sich überlegen die Meisterschaft in der Kreisliga B und steigen auf. Die zweite Mössinger Mannschaft wird die Saison auf dem zweiten Platz beenden, kann aber wegen des Abstiegs des Landesliga-Teams leider nicht aufsteigen. Trotz dieses bitteren Abstiegs ist der Unterbau im Mössinger Männerhandball insgesamt überdurchschnittlich gut und durch diese Erfolge gefestigt. Nur zwei Niederlagen musste Mössingens „Dritte“ in der abgelaufenen Saison einstecken und zwar in Pfalzgrafenweiler und in Aidlingen. Alle anderen Spiele wurden meistens überlegen gewonnen. In fünf von 14 Spielen wurde dabei die 40-Tore-Marke erreicht. Auch die übrige Bilanz lässt sich sehen. Alle Heimspiele gewonnen, beste Abwehr, bester Angriff und mit 24:4 Punkten deutlich vor den Verfolgern von Böblingen-3 und der HSG Schönbuch-3. Meistens konnte Trainer Rolf Greiner dabei auf den starken Nachwuchs der eigenen A-Jugend zurückgreifen, die parallel zu den Juniorenspielen auch in der zweiten und dritten Mannschaft an den Männerbereich herangeführt wurden. Dadurch ergab es sich, dass der Mössinger Coach während dieser Saison insgesamt 37 Spieler eingesetzt hat. Drei A-Jugendliche, nämlich Tim Bruckdorfer (36); Lukas Dietrich (33) und Niklas Felger (30) warfen die meisten Tore für das Team. Insgesamt machte den Erfolg aber eine gute Mischung aus, vom Alter her war von 17 bis respektable 58 Jahre (Walter Masch) und 50 Jahre (Thomas Lahaye und Jürgen Möck) ein breites Spektrum vertreten. Lahaye und Möck machten auch zusammen mit Sören Rath und Moritz Bläsing die meisten Spiele mit. Der ehemalige Landesliga-Keeper Jürgen Möck war dabei stets ein sicherer Rückhalt für seine Mannschaft. Insgesamt war der Gewinn der Meisterschaft eine ausgesprochene Team-Leistung, bei der es viel Spaß gab. Nur in Pfalzgrafenweiler war man bei der 29:30 Niederlage nicht ganz bei der Sache! Die beiden Mannschaften in den nachfolgenden Spielen (Bondorf und Böblingen) bekamen den Frust dieser Niederlage mit je 40 Toren zu spüren. Die zweite Niederlage in Aidlingen resultierte aus Personalmangel, da die A-Jugend zeitgleich in Renningen ihr Meisterstück machen durfte. Der Titelgewinn für Mössingen-Drei war zu dieser Zeit fast auch schon sicher.

Dritte Mössinger Männermannschaft plant die Meisterschaft

Das Kreisliga-Team der Sportvereinigung führt derzeit die Tabelle der Kreisliga mit drei Punkten Vorsprung an. Für die Meisterschaft muss das Team um Trainer Rolf Greiner aus den beiden letzten Spielen nur noch einen Punkt holen. Da man den direkten Vergleich gegen den noch einzigen Konkurrenten aus Böblingen bereits gewonnen hat, würde es für Mössingen auch reichen, wenn der Verfolger wenigs-tens einen Punkt abgibt. Aber Mössingen-3 will keine Schützenhilfe, sondern den Titel aus eigener Kraft holen und zwar möglichst mit einem Sieg am kommenden Samstag in der heimischen Steinlachhalle. Um 12.00 Uhr wird der TV Pfalzgrafen-weiler erwartet, gegen den es allerdings im Hinspiel eine knappe Niederlage gab.

Aidlingen - Spvgg Mössingen 3 25:22 (10:10) - Zweite Saisonniederlage für das Männer 3-Team.

In einer umkämpften Partie ging Mössingen stets in Führung, doch der Gastgeber glich auch immer wieder aus und gestaltete den ersten Durchgang ausgeglichen. Den Mössingern gelang es dabei nicht, den Vorsprung auszubauen, folgerichtig ging es mit 10:10 in die Halbzeitpause. Nach einer guten Anfangsphase in Spielabschnitt 2 und einer 12:16 Führung kam der Einbruch. Es gelang zehn Minuten kein eigenes Tor mehr. Eine zu hohe Hypothek, denn Aidlingen spielte die Partie clever zu Ende. Das stark ersatzgeschwächte Mössinger Team (da die A-Junioren parallel ihr Meisterschaftsspiel hatten) verlor am Ende mit 25:22. Ein besonderes Dankeschön geht an Christoph Ehemann, der notgedrungen einsprang. Nun stehen 3 Wochen spielfreie Zeit an, bevor es zum letzten Heimspiel gegen Pfalzgrafenweiler geht, wo sich das Team den Titel der Kreisliga sichern möchte.

Es spielten: Sören Rath (1), Paul Schwarz (1), Patrick Farsch-Cristua (4), Christoph Ehmann (3), Nils Kirsamer (3/3), Moritz Bläsing (2), Chris Funk (2), Walter Masch (3), Thomas Lahaye (3), Jürgen Möck (Tor).

Spvgg Mössingen 3 - VfL Nagold 2 26:18 (14:8) - Nächster Sieg für die Mössinger Perspektive

Mit einer durchschnittlichen Leistung fuhr das Männer 3 die nächsten Punkte für das große Ziel Meisterschaft ein. Das Spiel lief allerdings zunächst ausgeglichen. Nagold wusste die Lücken in der löchrigen Mössinger Abwehr zu nutzen, so stand es nach 14 Minuten 7:7. Nach einer Auszeit und einer Umstellung auf eine 6-0 Abwehr stellte sich eine verdiente Pausenführung heraus. Im zweiten Teil der Partie spielte Mössingen dann das Spiel solide herunter. Gut ausgespielte Tore und ein starker Mittelblock mit Christopher Funk und Nils Kirsamer ließen nur noch 7 Tore in Halbzeit 2 zu.

Es spielten: Hannes Lacotta, Lukas Dietrich (1), Thomas Lahaye (5), Jürgen Möck (Tor), Paul Schwarz (4), Tim Bruckdorfer (8), Chris Funk (1), Moritz Bläsing (2), Nils Kirsamer (2/2), Paul Lacotta, Vanyo Plocher (3), Sören Rath, Patrick Farsch-Cristu (1).

HSG Schönbuch 3 - Spvgg Mössingen 3 27:34 (16:19) - Mössingen 3 eilt weiter von Sieg zu Sieg

Am frühen Sonntagmittag ging die Reise für das ambitionierte Mössinger Perspektivteam nach Holzgerlingen zur HSG Schönbuch 3. Gegen den Tabellenzweiten konnte man das Hinspiel schon deutlich für sich entscheiden. Jedoch hatte man nun im Rückspiel einige verletzungsbedingte Ausfälle zu beklagen. Die erste Hälfte verlief ausgeglichen, die Mössinger legten stets vor, aber die HSG glich immer wieder aus. Erst nach 10 Minuten konnte man erstmals mit drei Toren davon ziehen, Schönbuch kämpfte sich aber gut zurück ins Spiel, schnappte sich oftmals die Abpraller und wusste diese vom Kreis zu verwerten. So ging es mit einer knappen 3 Tore-Führung in die Halbzeitpause. Nachdem die Seiten getauscht waren, überraschte Coach Rolf Greiner den Gegner mit einer taktischen Maßnahme, indem er auf eine 5-1-Abwehr umstellte. Nun agierte man selbstbewusster in der Abwehr, was zur Folge hatte, dass das Angriffsspiel ebenfalls konzentrierter aufgezogen wurde. Auch die schnellen Ballgewinne führten zu beruhigenden Tempogegenstoßtoren. Dem hatten die Schönbucher nichts mehr entgegenzusetzen. Luki Dietrich und Tim Bruckdorfer drückten mit jeweils 10 Toren dem Spiel ihren Stempel auf und so gewann das junge Mössinger-Team, das stellenweise fast nur noch aus A-Jugendlichen bestand auch in der Höhe völlig verdient mit 7 Toren Differenz. Ein besonderer Dank gilt Markus Bold, der mit einer ebenfalls überzeugenden Leistung im Tor großen Anteil am Erfolg hatte. Am kommenden Samstag empfangen die Mössinger den Tabellenvorletzten aus Nagold und können mit einem Sieg die Meisterschaft vorzeitig perfekt machen. Anpfiff ist um 18 Uhr in der Steinlachhalle.

 

Es spielten: Markus Bold/Jürgen Möck (beide Tor), Vanyo Plocher (3), Sören Rath (2), Julian Trost (2), Tim Bruckdorfer (10), Moritz Bläsing (3), Paul Lacotta, Christopher Funk, Nils Kirsamer, Patrick Farsch-Cristu (1), Luis Eisenbichler (3), Lukas Dietrich (10),Thomas Lahaye.

HSG Böblingen/Sindelfingen 4 - Spvgg Mössingen 3 30:40

Mössingen begann stark gegen den Tabellenzweiten Böblingen/Sindelfingen 4. Schnell führte man mit 3:8, da die Abwehr um Niklas Felger und Luis Eisenbichler sicher stand, alles andere entschärfte Jürgen Möck im Mössinger Tor. FOLGERICHTIG ging es mit 17:11 für die junge Männer 3-Mannschaft in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte ging man weiter nach Plan vor, es wurde durchgewechselt und verschiedene Abwehrvarianten probiert, was den Gastgebern Freiräume verschaffte. Doch 23 Tore im Angriff in Halbzeit 2 unterstrich die beste Offensive der Liga. Das Spiel mit zwei Kreisläufern sah sehr ansehnlich aus, da so immer schön abgeräumt werden konnte. Felix Rudolph scorte Tor um Tor und kam bei zwei Kantersiegen an einem Wochenende gegen die HSG auf fast 30 Tore (inkl. A-Jugendspiel am Vortag). Letztendlich gewann die Sportvereinigung hochverdient mit 30:40 und grüßt weiterhin von Tabellenplatz 1.

Es spielten: Jürgen Möck (Tor), Leon Welte (2), Tim Bruckdorfer (8), Paul Schwarz (1), Kevin Knecht (4), Luis Eisenbichler (4), Tim Schmid (2), Felix Rudolph (14), Niklas Felger (2), Ronny Döschner (3).

TV Pfalzgrafenweiler - Spvgg Mössingen 3 30:29 (18:10) - Erste Saisonniederlage für das Männer 3 Team.

Zu Beginn war die Partie ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Bis zur 15. Minute stand es 8:8. Was nun folgte, waren ganz schwache 15 Minuten der Mössinger Mannschaft: Haarsträubendes Abwehrverhalten hinten und vorne scheiterte man entweder am eigenen Unvermögen, oder am gut aufgelegten Torwart der Heimmannschaft. Folgerichtig ging es mit 18:10 in die Halbzeit, was in der Höhe auch völlig verdient war. Nach dem Seitenwechsel stellte Mössingen die Abwehr wieder um, so dass man sich nach und nach wieder heran kämpfte. Auch vorne wurde jetzt vernünftig gestoßen und die Spielzüge angewendet. Dennoch vergab man weiterhin klarste Chancen und so kam es zu einer dramatischen Schlussphase. In der 57. Minute war man endlich auf ein Tor rangekommen, doch unkluges Verhalten, sowie 3 x 2 Minuten Strafen danach, musste man sich, nach einer couragierten zweiten Halbzeit mit 30:29 geschlagen geben. Nun gilt es wieder nach vorne zu schauen und undiszipliniertes Verhalten abzulegen, um erst am 9.12.2017, gegen den SV Bondorf beim letzten Heimspiel der Hinrunde, wieder erfolgreich zu sein.

Es spielten: Johann Farsch-Cristu, Marco Verworn (beide Tor), Sören Rath (1), Daniel Jäger, Jonas Börger (7), Tim Schmid (11), Konstantin Hammel, Moritz Bläsing (1), Thomas Lahaye, Hannes Lacotta, Lukas Dietrich (6), Kevin Skorupka, Christopher Funk, Konstantin Baeck (3)

Spvgg Mössingen 3 vs. Spvgg Aidlingen 37:21 (20:8) - Mössingen 3 eilt weiter von Sieg zu Sieg.

Hochmotiviert ging die Dritte Männermannschaft ans Werk gegen die vermeintlich spielstärkste Mannschaft der Liga. Von Anfang an stand die Abwehr und vorne überzeugten Christoph Mayer, Hannes Lacotta und Tim Schmid von Anfang an. Die Aidlinger Offensive fand keine Mittel um durch die kompakte 6:0-Deckung der Mössinger zu kommen und so stand es nach 30 Minuten folgerichtig 20:8. Nach dem Seitenwechsel wurde auf Seiten der Mössinger kräftig durchgewechselt und so kam fast jeder Spieler zum Torerfolg. Die zweite Halbzeit war etwas ausgeglichener als der erste Durchgang. Mössingen stellte auf eine 3:2:1-Abwehr um, was den Aidlingern mehr Freiräume ermöglichte. Trotzdem hielt man den Gegner bei starken 21 Gegentoren und netzte selbst 37 Mal ein. So dominierte die Mannschaft von Coach Rolf Greiner ein weiteres Spiel. Man hat nicht nur den besten Angriff, sondern auch die beste Defensive der Liga. Kommendes Wochenende hat der Tabellenführer, der mit 10:0 Punkten von der Tabellenspitze grüßt, spielfrei. Nächstes Spiel ist am Samstag den 11.11. gegen den ambitionierten TV Pfalzgrafenweiler um 19:30 Uhr.

 

Es spielten: Johann Farsch-Cristu, Jürgen Möck (beide Tor), Tim Schmid (5), Lukas Dietrich (2), Hannes Lacotta (8), Paul Lacotta (3) Paul Schwarz (2), Jonas Börger (2), Konstantin Hammel (1), Simon Werner(3), Christoph Mayer(6), Christopher Funk (2), Walter Masch, Thomas Lahaye (3/2).

VfL Nagold-2 gegen Spvgg Mössingen-3 15:25 (8:13): Mössingens dritte Män-nermannschaft konnte sich auch in Nagold deutlich behaupten und bleibt weiter ungeschlagen Tabellenführer der Kreisliga. Die Gastgeber konnten nur in der An-fangsphase bis zum 3:4 mithalten. Gegen die robuste Mössinger Abwehr holten sie sich nur wenige Chancen heraus und zur Halbzeit führten die Gäste bereits mit fünf Toren. Allerdings war das Trainer Rolf Greiner viel zu wenig. Zwar konnte man den Abstand in Durchgang zwei kontinuierlich auf zehn Tore ausbauen. Daneben vergaben die Mössinger aber wenigstens zehn sogenannte Freie und zwei Sie-benmeter. Lediglich Lukas Dietrich hatte eine zufriedenstellende Wurfquote. Am klaren Auswärtssieg gab es nie Zweifel, doch die Mössinger Jungs werden sich bis zum kommenden Samstag zumindest im Tore werfen steigern müssen. Um 14.00 Uhr erwarten sie zum Spitzenspiel den Verfolger vom SV Aidlingen.

Es spielten: Johann Farsch und Marco Verworn (beide Tor), Konstantin Hammel, Sandro Verworn (1), Lukas Dietrich (9), Konstantin Baeck (4), Tim Bruckdorfer (2), Moritz Bläsing (3), Sören Rath (1), Jonas Boerger (4/1), Paul Lacotta, Walter Masch, Thomas Lahaye und Paul Schwarz (1).

Spvgg Mössingen 3 – HSG Schönbuch 3 25:17 (14:9) - Nächster deutlicher Sieg für Mössingen 3

Nachdem es die A-Jugend vorgemacht hatte, wollte auch die zweite Mannschaft von Trainer Rolf Greiner ihren Trainer mit einem Sieg zufrieden stellen. Der Anfang war vielversprechend, da man schnell mit 5:1 führte. Allerdings vergab man mehrere klare Möglichkeiten und nach der Auszeit der Gäste, kamen diese, Tor um Tor wieder heran. Nach 22 Minuten schnupperte die HSG am Ausgleich, jedoch zog Mössingen wieder davon und konnte sich mit fünf Toren zur Halbzeit absetzen. Der zweite Spielabschnitt war quasi eine Kopie des ersten Durchgangs. Die Sportvereinigung versuchte sich weiter abzusetzen, jedoch kämpfte Schönbuch und hielt die zweite Halbzeit ausgeglichen. Erst in der 52. Minute baute die Spvgg ihren Vorsprung auf sieben Tore aus. Letztendlich gewann die „3te“ das Spiel verdient mit acht Toren Differenz, was vor allem an der besseren physischen Verfassung und einer geschlossenen Mannschaftsleistung lag. Um auch im nächsten Spiel erfolgreich zu sein, bedarf es einer besseren Chancenauswertung. Am 21.10. trifft die dritte Männermannschaft auf die zweite Mannschaft des VfL Nagold. Anpfiff ist um 18 Uhr in Nagold.

Es spielten: Johann Farsch-Cristu, Jürgen Möck (beide Tor), Sören Rath, Luis Eisenbichler (4) , Paul Schwarz (2) , Jonas Börger (4), Patrick Farsch-Cristu (1), Konstantin Hammel (1), Simon Werner, Nils Kirsamer (1), Moritz Bläsing (2), Christoph Mayer (5), Walter Masch (1), Thomas Lahaye (4).

TSV Altensteig - SPVGG Mössingen 18:27 (10:11) - Mössingen 3 mit nächstem Sieg gegen Altensteig.

Nach einem sehr holprigen Start und einem 4:0 nach 9 Minuten, berappelte sich das junge Mössinger Team auf seine Stärken. In der 20. Minute stellte die Spvgg auf 7:6 den Anschlusstreffer her. Nach weiteren 10 Minuten stand es 10:11 zur Halbzeit für die Spvgg. Auch im zweiten Spielabschnitt ging es hin und her, keine der beiden Mannschaften konnte sich großartig absetzen. Beim 17:20 in der 48. Minute nahm Ersatz-Coach Jürgen Möck eine taktische Auszeit und fand die richtigen Worte. Was folgende war eine schöne Teamleistung, in der Niklas Felger mit acht Toren herausragte. Altensteig schaffe es gerade noch einen Treffer zu landen bevor Mössingen uneinholbar davonzog. Am Ende stand ein klarer 18:27 Erfolg.

Es spielten: Luis Eisenbichler (2), Tim Bruckdorfer, Paul Schwarz (3),Jonas Börger (3),Leon Welte (2), Niklas Felger (8/4),Konstantin Hammel (1),Konstantin Baeck (3), Simon Werner (3)Felix Zemmrich (1),Thomas Lahaye (1),Moritz Bläsing, Jürgen Möck, Johann Frasch -Cristu

Spvgg Mössingen 3 – HSG Böblingen/Sindelfingen 4 35:22 (16:8): Kantersieg der Männer 3

Mit vielen „Mössinger Jungs“ aus der A-Jugend wollte die 3. Männermannschaft mit einem Sieg in die Saison starten. Von Beginn an stand die Abwehr richtig gut und so führte man nach acht Minuten 5:1. Schnelle Ballgewinne und ein gut aufgelegter Marco Verworn im Tor der Sportvereinigung brachten eine solide 16:8-Halbzeitführung. Im zweiten Spielabschnitt versuchten die eigentlich körperlich überlegenen Böblinger durch eine offensivere Abwehr das Spiel wieder spannend zu machen und so schrumpfte der Vorsprung kurzzeitig auf 17:12. Jedoch taten sich bei den Gästen große Räume auf, was der Mössinger Angriff mit schönen Spielzügen auszunutzen wusste. Beim Stand von 25:16, das der ebenfalls spielfreudige Lukas Dietrich erzielte, war das Spiel quasi nach 42 Minuten entschieden. Der Rest war eine Gala, was dem neuen/alten Trainer Rolf Greiner gefallen haben dürfte. Alle Feldspieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen und der Abwehrverbund, in dem sich vor allem Youngster Luis Eisenbichler hervor tat, stand bis zum Ende gut. So ist die „Dritte“ nach diesem hohen 35:22-Sieg aktueller Tabellenführer. Nächstes Wochenende gilt es beim TSV Altensteig diese Leistung zu bestätigen. Aus der Vergangenheit wissen die Mössinger aber, dass es in Altensteig stets hart zur Sache geht. Anpfiff ist am Samstag um 15 Uhr.

Es spielten: Marco Verworn, Jürgen Möck (beide Tor), David Wurster (2), Niklas Felger (4), Hannes Lacotta (4), Luis Eisenbichler (2) , Lukas Dietrich (5), Jonas Börger (2) , Simon Werner (1/1), Nils Kirsamer (1), Moritz Bläsing (4), Christoph Mayer (3), Sören Rath (3), Thomas Lahaye (4).

Komplettausrüster

Neue Kempa-Handballschuh-Modelle sind topaktuell eingetroffen!!!

HIM ist offizielle Einsatzstelle der Freiwilligendienste im Sport

Gesamtverein